Die "Höhere Lehranstalt für Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei" bietet ab dem 3. Jahrgang die schulautonome Vertiefung "Make up Artist" an.

Die Schülerinnen und Schüler erlernen hier Gestaltungskonzepte für Bühne, Film und Fernsehen sowie unterschiedliche Make-up-Techniken, aufbauend auf der Grundausbildung in den ersten beiden Jahrgängen. Ein weiterer Fokus liegt auf der dekorativen Schönheitspflege, der Inszenierung von Rollen und Charakteren sowie auf historischen, klassischen und modernen Frisiertechniken. Die Erarbeitung von Voll- und Teilmasken sowie plastische Gestaltungstechniken zählen ebenfalls zu den Inhalten dieser fundierten Ausbildung im Bereich "Make up Artist" bzw. Maskenbildnerei.

Dieser Schwerpunkt wird ausschließlich von voll ausgebildeten, berufserfahrenen Maskenbildner/innen unterrichtet - somit wird ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet.

Somit bietet diese Vertiefung all jenen, die später beruflich am Theater bzw. für Bühne, Film und Fernsehen tätig sein möchten, eine umfassende Basisausbildung, die auch auf den Lehrberuf der "Maskenbildnerin" bzw. des "Maskenbildners" angerechnet wird.