Am 19.2.2015 (9:00 – 16:30 Uhr) vertraten Erika Kreuzberger, Laura Stranzinger und Petra Unterberger (4. Jahrgang) die Modeschule Hallein beim diesjährigen Sprachencup für berufsbildende mittlere und höhere Schulen und Berufsschulen.

Der Sprachencup hat sich zum Ziel gesetzt, den Schülerinnen und Schülern eine Möglichkeit zum Networking und eine Bühne für die Präsentation ihrer Sprachkompetenzen zu bieten.

Die heutige Arbeitswelt verlangt vermehrt nach Kompetenzorientierung, internationaler Kommunikation, interkultureller Sensibilität, Mehrsprachigkeit und situationsadäquatem Reagieren und Problemlösungsfertigkeiten. Die Ausbildung an unseren Schulen bereitet auch im Bereich Fremdsprachen optimal auf eben diese Anforderungen vor. Darüber hinaus werden die Prüfungen in den verschiedenen Bewerben durch ihre Orientierung am gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GERS) internationalen Ansprüchen gerecht.

Dieses Jahr fand der Wettbewerb an der PH Salzburg statt, wo sich am Vormittag an die 90 Kandidatinnen und Kandidaten aus BS/BMHS den Prüfungen aus Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch, oder sogar einer Kombination aus Englisch und einer dieser Sprachen stellten. Die Organisation von inhaltlicher und schulischer Seite übernahmen Prof. Mag. Ingeborg Pamminger (BHAK/BHAS Hallein) und Prof. MMag. Matthias Sageder (Modeschule Hallein und BHAK/BHAS Hallein).

Die jeweils 3 Finalistinnen und Finalisten der Bewerbe konnten sich über sehr großzügige und attraktive Preise freuen und die Erstplatzierten werden das Bundesland Salzburg am 23. und 24. März 2015 beim Bundessprachencontest des Centers für berufsbezogene Sprachen (CEBS) des bmukk in Linz vertreten, wo sie gegen die Finalistinnen und Finalisten aus den anderen Bundesländern antreten werden.

Nach dem Wettbewerb gratulierte Dir. Prof. Mag. Michaela Joeris den Kandidatinnen nochmals zu ihren hervorragenden Leistungen.
Wir schließen uns diesen Glückwünschen an und hoffen, dass sie auch zukünftig viel Freude am Sprachenlernen und –sprechen haben werden.