Die Modeschule Hallein ist seit November 2013 die erste zertifizierte Entrepreneurship-Modeschule Österreichs und ließ es sich nicht nehmen, auch bei den diesjährigen Entrepreneurship Staatsmeisterschaften in Wien am 1. und 2. März 2014 mit einem Schülerinnenteam des IV. Jahrgangs mit dabei zu sein. Das Team der Halleiner Fashion-Institution bestehend aus Nina Gadermaier und Karin Klappacher stellte sich erfolgreich der herausfordernden Challenge in der Arbeitssprache Englisch und überzeugte mit ihrer vielversprechenden Geschäftsidee und dem damit verbundenen Businessplan zum Thema „Mobilität" die Jurymitglieder.

Die Halleiner Modeschülerinnen Nina Gadermaier und Karin Klappacher zeigten mit ihrer Geschäftsidee „Shopping Fellows" gekonnt auf, wie man ältere und mobilitätseingeschränkte Personen mit speziellen Serviceangeboten wie Einkaufsdiensten, Ärzteservice etc. unterstützen könnte und überzeugten somit durch ein erfolgversprechendes, realistisches Geschäftsmodell in einem mit Sicherheit wachsenden Markt. Ihr kreatives Potential ließen sie gekonnt in ihr innovatives Dienstleistungskonzept einfließen.

Auch wenn es für die vorderen Plätze nicht ganz gereicht hat, war der Wettbewerb für die Teilnehmerinnen aus der Entrepreneurship-Modeschule eine einmalige Gelegenheit, das eigene Können unter Beweis zu stellen, sich mit den „young entrepreneurs" aus Österreich zu messen und vor allem viel über sich selbst in Bezug auf Selbst- und Zeitmanagement sowie Teamfähigkeit zu erfahren. „Die größte Herausforderung war für uns, unsere Geschäftsidee überzeugend zu präsentieren und das auf Englisch und mit dem teilweise wirklich enormen Zeitdruck umzugehen. Hier hieß es wirklich, einen kühlen Kopf zu bewahren. Es war toll, bei den Staatsmeisterschaften mit dabei gewesen zu sein", so die Rückmeldung der Halleiner Teilnehmerinnen.

Als Entrepreneurship-Schule fördert die Modeschule Hallein ihre Schülerinnen und Schüler hinsichtlich ihrer Fähigkeiten eigenständig innovative Ideen und Problemlösungskonzepte zu entwickeln, sich für die eigenen Anliegen einzusetzen und einen Beitrag zum Gelingen der Gesellschaft zu leisten. „Bei den Ende März stattfindenden Staatsmeisterschaften im Bereich „Fashion Technology" sind sogar sieben unserer Schülerinnen mit dabei – es ist wirklich toll, dass unser Entrepreneurship-Konzept so gut angenommen wird und so viele auch in externen Wettbewerben ihre Kompetenzen und ihre Kreativität unter Beweis stellen. Ich war auch selbst in Wien und kann Nina und Karin zu ihrer tollen Leistung bei den Entrepreneurship-Skills nur gratulieren", freut sich Michaela Joeris, die Direktorin der Modeschule.