Mode-Blog

Von der Idee, über den Entwurf und den Schnitt, bis zur Fertigung und Präsentation des Modells – dieser Prozess steht im Zentrum des Geschehens an der Modeschule Hallein. Um Euch/Sie alle an dieser spannenden Entstehung der individuell designten und gefertigten Kleidungsstücke und Accessoires teilhaben zu lassen, haben wir diesen Blog ins Leben gerufen. Du hast/Sie haben nun die Möglichkeit hinter die Kulissen der Modeschule Hallein zu blicken und in die Welt der Mode auf besondere Art einzutauchen.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
  • Login
    Login Anmeldeformular
Neueste Beiträge

Veröffentlicht von am in Allgemein
Document-page-001.jpg
Document-page-002.jpg
Trendbook-Theresa-Chiara-page-001.jpg

Trendbook-Theresa-Chiara-page-002.jpg

Trendbook-pdf-page-001.jpg


Trendbook-pdf-page-002.jpg


trendbook-PDF-1-1.jpg


TRENDBOOK--page-001.jpg


TRENDBOOK--page-002.jpg


trend-book-page-001.jpgtrend-book-page-002.jpg


Marmorierter-Kleider-treffen-auf-Statements-die-jeden-zum-Nachdenken-bringen-page-001.jpgMarmorierter-Kleider-treffen-auf-Statements-die-jeden-zum-Nachdenken-bringen-page-002.jpgMarmorierter-Kleider-treffen-auf-Statements-die-jeden-zum-Nachdenken-bringen-page-003.jpg


Document-page-001_20170702-190249_1.jpg

Aufrufe: 261
0

Veröffentlicht von am in Allgemein
Vorarlberg 22.März 2017

Letzter Tag: Der erste Blick aus dem Fenster verriet, dass es ein regnerischer Tag werden würde, doch davon ließen wir uns nicht die Stimmung verderben. Früh morgens packten wir unsere Koffer in den Bus und nach einem ausgiebigen Frühstück ging es nicht wie man es vielleicht vermuten würde nach Hause. Nein, unser nächster Halt war die Firmenbesichtigung des Unternehmens „Rueff Textil“. Hier werden Stoffe mit den unterschiedlichsten Musterungen Bedruckt. In dem bunten Hundertwasser-Haus mangelt es nirgends an Farbe, egal ob an der Hauswand oder in der Produktion. Farbkübel und farbenfrohe Stoffe überall!

Anschließend ging es weiter zur Firma Getzner. Ein riesiges Unternehmen, das Hemd- und Blusenstoffe produziert. Doch nicht nur das, 80% des Umsatzes erreicht das Unternehmen mit der Herstellung von parfümierten Afrikastoffen. Nach einer äußerst interessanten Führung durch die heiligen Hallen Getzners durfte sich noch jeder von uns den ein oder anderen Stoff aussuchen.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals bei allen Unternehmen, die sich sichtlich bemüht haben uns den Aufenthalt in Vorarlberg zu versüßen. Sei es mit Snacks und Getränken aller Art oder den wunderschönen Stoffen, die wir geschenkt bekamen. Gleichzeitig schafften sie es jedoch jedes Mal, uns mit den Führungen durchs Unternehmen zu begeistern und unser Interesse zu wecken!

Vielen Dank dafür!

 

Rueff Textil:

b2ap3_thumbnail_IMG_8460.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8448.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8457.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8458.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8459.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8463.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_8465.JPG

Getzner:

b2ap3_thumbnail_IMG_8473.JPGb2ap3_thumbnail_1490687487_-orarlberg-2017-036.jpg

Aufrufe: 348
0

Veröffentlicht von am in Allgemein
Vorarlberg 21. März 2017

Heute gings für uns nach Koblach zu den Unternehmen Skinfit und Zaza. Die beiden eng verbundenen Betriebe erzeugen sehr hochwertige Sportbekleidung. Die sportlichen Mitarbeiter überlassen nichts dem Zufall und testen die Produkte auf Herz und Nieren, sei es im firmeninternen Fitnessstudio oder in der freien Natur.

Nach einer informativen Unternehmenstour begaben wir uns in unsere wohlverdiente aber viel zu kurze Mittagspause.

Am Nachmittag besuchten wir die Stickerrei Hechthofer in Lustenau. Weltweit werden deren hochwertig bestickte Stoffe vertrieben. Auch auf so manchem Laufsteg oder Roten Teppich konnte man schon die ein oder andere Robe bewundern, die aus jener Stickware gefertigt wurde.

Im Anschluss daran besichtigen wir noch den Gummibandhersteller Alge Elastic. Hier werden 80% der weltweiten Schibrillenbänder hergestellt. Des weiteren erzeugt das Unternehmen Bündchen für Strumpfhosen und Unterwäsche, aber auch Bandagen oder andere medizinische Textilien.

Früh Abends kehrten wir voller neuer Eindrücke zurück in die Unterkunft.

Skinfit/ Zaza:

b2ap3_thumbnail_IMG_82701.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82711.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82721.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82811.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82841.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82931.jpg

Hechthofer:

b2ap3_thumbnail_IMG_82971.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_83221.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_83441.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_83471.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_83611.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_83731.jpg

Alge Elastic:

b2ap3_thumbnail_IMG_83861.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_84011.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_84041.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_84111.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_84291.jpg

Aufrufe: 537
0

Veröffentlicht von am in Allgemein
Vorarlberg 19.- und 20. März 2017

„Übermotiviert“ wie immer begaben wir schon gestern (sonntags!!!) auf die 5 stündige Busfahrt nach Vorarlberg. In Götzis angekommen bezogen wir positiv überrascht unsere neu renovierten Zimmer und damit neigte sich der Tag auch schon wieder seinem Ende zu.

Heute begaben wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück zu ersten Firmenbesichtigungen nach Bregenz. Wir wurden sehr freundlich bei dem Unternehmen Wolford in Empfang genommen und hatten nach einer äußerst interessanten Führung die Möglichkeit beim firmeninternen Abverkauf noch so manches Schnäppchen zu ergattern.

Mit vollen Einkaufssackerln und vielen neuen Eindrücken begaben wir uns Richtung Innenstadt, wo wir nach dem Mittagessen am Bodensee die Sonnenstrahlen genossen.

Den nächsten Halt machten wir im Unternehmen Willy Hermann. Auch hier wurden wir sehr gastfreundlich durch die Abteilungen geführt. Besonders freuten wir uns über die zahlreichen Stoffballen die wir kostenlos mitnehmen durften!

Völlig erschöpft kamen wir am späten Nachmittag zurück in die Unterkunft.

Wolford:

b2ap3_thumbnail_IMG_81811.jpg

Willy Hermann:

b2ap3_thumbnail_IMG_82091.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82111.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82251.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82301.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82451.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82491.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82511.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_82651.jpg

Aufrufe: 420
0

Veröffentlicht von am in Werkstätte

"Ein Sturm zieht auf" Projekt: Mantel

b2ap3_thumbnail_20161215_090708_20170105-131804_1.png
 

Die Modeschüler der Klasse 4A arbeiten an ihrer diesjährigen Mantelkollektion. Sie experimentieren mit Wollapplikationen, aufgenähten Fäden und Leder Blumen, die mit Federn geschmückt sind. Die Wollmäntel werden für den oversized Look extra weit geschnitten.

 

 

Die Farben wurden passend zum Thema "Ein Sturm zieht auf" gewählt:

b2ap3_thumbnail_Farben4A.PNG

 

 

 

 

Probemodell:

b2ap3_thumbnail_20161215_092.pngb2ap3_thumbnail_20161215_092117.png

Zuschnitt und Fertigung:

b2ap3_thumbnail_20161215_091907.pngb2ap3_thumbnail_20161215_090536.png

Applications:

2016-10-27-stricken-hkeln-weben-_209-13_20170105-123613_1.png2016-10-27-stricken-hkeln-weben-_209-127.jpg

b2ap3_thumbnail_20161215_090209.pngb2ap3_thumbnail_20161215_0903266.png

Aufrufe: 581
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Ich pflege gerne zu sagen ... 
"Besser spät als nie!", deshalb kommt der Blogeintrag erst jetzt.

3. Tag 
3. Post
3 Firmen 

Wir haben uns für den 3. Tag viel vorgenommen und wurden mit offenen Armen von den Firmen "SkinFIT" bzw. "ZaZa" empfangen und herumgeführt. Bekannt sind diese Unternehmen durch Sportkleidung, außerdem sind alle Mitarbeiter selbst Sportler und können so auch eine authentischere Beratung geben. Nach einem kurzen Mittagessen ging es sofort weiter in die Stickerei "Hofer-Hecht". Wir fühlten uns wie im "Schneiderhimmel"! Die tollen Spitzen, alles glitzerte, tausende von Pailletten ... Es war toll!
Als letztes besuchten wir noch die Firma "Alge", sie produziert Gummibänder. Mit leckeren Snacks gestärkt fuhren wir zurück in die Herberge und fielen fix und fertig ins Bett ...

b2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8050_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8053_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8056_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8058_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8060_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8061_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8062_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8063_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8068_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8071_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8076_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8078_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8079_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8081_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8087_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8089_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8091_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8092_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8094_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8098_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8099_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8101_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8104_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8108_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8110_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8111_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8112_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8113_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8115_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8116_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8118_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8121_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8124_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8125_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8131_1024.jpg

Und schließlich musste auch diese Reise enden ...
Nach dem Frühstück packten wir unsere Koffer und fuhren zur Firma "Getzner".
Dort empfing uns eine ehemalige Schülerin, wir erhielten ein Abschiedsgeschenk der Firma und fuhren zurück in Richtung Heimat.

b2ap3_thumbnail_thumb_IMG_7430_1024.jpg 

b2ap3_thumbnail_thumb_IMG_7431_1024.jpg

Die Reise war toll und wir bedanken und besonders bei unseren Lehrerinnen Frau Dürnberger und Schwester Christiane, die diese Fahrt so toll organisierten.
DANKE!

 

Aufrufe: 867
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Hi ihr Lieben ...

2. Tag
2. Post

Heute wurden wir schon um 7 Uhr aus dem Bett geworfen und nach einem ausgiebigen Frühstück ging es direkt zu der Firma "Wolford". Bekannt sind sie durch ihre Strümpfe und Bodywear geworden. Im Outlet wurden wir leider enttäuscht, da die Qualität natürlich ihren Preis hat, und wir leider nicht genug Geld. Aber es war wirklich toll alles aus nächster Nähe zu sehen, und wir bedanken uns für die interessante Führung!

b2ap3_thumbnail_thumb_IMG_7311_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_7313_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_7318_1024.jpg

Unsere Mittagspause verbrachten wir mit Shoppen und Essen in Bregenz. 
Weiter ging es bei "Willy Hermann". Die Strickerei und Wirkerei wurde in den 30ger Jahren von der Familie Hermann gegründet und ist bis heute in Familienbesitz. 
Nach der Führung bekamen wir Schüler sogar noch eine Kleinigkeit zum Trinken und Snacks. Wir sagen Herzlichen Dank!

Viel Spaß mit den Fotos und bis morgen!

b2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9265_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9271_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9273_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9275_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9280_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9288_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9289_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_9292_1024.jpg

Aufrufe: 696
0

Veröffentlicht von am in Allgemein
Abschlussfahrt 2016

Endlich ist es wieder soweit ...

Der Abschlussjahrgang 5A & 5B sind - wie es bei uns Tradition ist - wieder in Vorarlberg! 

Nach einer 5-stündigen Fahrt mit Werner, unserem super Busfahrer, waren wir endlich im Ländle angekommen. Bevor es jedoch in die idyllische Unterkunft "Arbogast" ging, besuchten wir die Textildruckerei "RUEFF", die schon seit den 60ger Jahren ihre Handwerkskunst ausübt.

b2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8004_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8019_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8020_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_DSCF8025_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_2561_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_2572_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_2581_1024.jpgb2ap3_thumbnail_thumb_IMG_2586_1024.jpg

Wir freuen uns schon auf die nächsten Tage und Betriebe!
Gute Nacht und bis Morgen! :)

Aufrufe: 496
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Trend - Naturkosmetik

Was es bedeutet? Naturkosmetik wird aus pflanzlichen Rohstoffen und (kann aus) Produkten lebender Tiere hergestellt werden. Damit ist Naturkosmetik nicht immer automatisch vegan. Der Einsatz von Stoffen, die von Tieren produziert werden (z.B. Milch, Honig), ist gestattet. Der Einsatz von Rohstoffen aus toten Wirbeltieren (z.B. Nerzöl, tierische Fette, Collagen) ist hingegen nicht erlaubt.
Vegane Kosmetik enthält keine Inhaltsstoffe, die von oder aus Tieren produziert werden.
Zu beachten ist dabei, dass die Begriffe "vegan" und "Natur" nicht geschützt oder durch den Gesetzgeber klar definiert sind.

Besser oder schlechter? Nein, denn hier gibt es kein Richtig oder Falsch. Vielmehr liegen diese Entscheidungen ethischen Einstellungen und persönlichen Werte zugrunde, die jeder Mensch für sich selbst und die Umwelt trifft. Es gibt "Grenzen" der Leistung von  bestimmen Produktarten, wie z.B. bei Haarfarben, denn Naturhaarfarben schaffen es nicht Haare aufzuhellen, hier bleibt einem die Verwendung von chemischen Produkten nicht erspart.

Umdenken? Wenn wir in den Bereichen Ernährung, Kleidung und/oder Kosmetik, etwas auf Natur und Nachhaltigkeit achten, können wir etwas für unsere Umwelt tun.

Ausbildung? Aktuell machen Hairstyling-Lehrerinnen die Ausbildung zur Naturfriseurin, sodass diese Themen und das Knowhow in die Ausbildung für unsere SchülerInnen miteinfliesen kann.

Im Anhang Radio ORF-Salzburg Beitrag: "Natur pur - Trend Naturkosmetik" vom 22.9.2016 aus "Guten Morgen Salzburg". Alexandra Scheiber im Interview.

 

Aufrufe: 599
0

Liebe Besucherinnen und Besucher,
 
zwischen all der Modernisierungsarbeiten glänzten heute zwei Räume besonders:

die ColorBAR und die neue MakeupBAR!

Diese, vor allem für den Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei Zweig, wichtigen Bereiche wurden feierlich eröffnet. Neben unseren ersten Klassen, waren Presse und Vertreter verschiedenster Marken, die mit der Modeschule in Zusammenarbeit stehen, vor Ort.
 
Dies war aber nicht das einzige Highlight, denn die erste Jahrgangsstufe durfte heute in Form eines Erlebnistages in allen Bereichen hinein schnuppern und sich ein erstes Bild machen. Voller Enthusiasmus und mit Pinsel, Bürste und Nagellack bestückt, arbeiteten die Neuankömmlinge gemeinsam mit den Profis. Abschließend erhielten die Schüler noch deren Koffer mit professionellen Arbeitsgegenständen, der sie die nächsten Jahre begleiten wird.

20160920 0057-15ffa15032786b8e4357ee5281e0bb5920160920 0149-56e4aea32342fb2c3d2092e6c5e4b18920160920 0210-fd53f23fa56c3b653791d05b15e2911320160920 0251-f07e1d1028560cc9fa02307bc3f788f720160920 0264-376c0e0f9052337c30def2b3a840f38120160920 0356-6f43bdac08d64563f1452bc5177d865920160920 0481-96594108b2a203089826a65e1db9f6ca20160920 0530-ad97ff4bca4501b1de17735c0c4d51cf20160920 0552-02956aff97e08e44f3d757e5c548e06e20160920 0606-6196d8c8bc83526d2dccc5d5177b981f20160920 0634-41deb57014a150d99de3de18a59c1cac

Aufrufe: 571
0

Veröffentlicht von am in Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei

Liebe Leserinnen und Leser,

die letzte Schulwoche hat begonnen! Wir sind zum Abschluss des schönen Jahres nach Wien gereist und haben dort zwei eindrucksvolle Tage erlebt.

Erster Tag:
Kaum angekommen in Wien fuhren wir zur L’Oréal Akademie und mussten dort unsere über das Jahr erlernten Fähigkeiten in Form einer Stylingchallenge beweisen. Es wurden sechs Gruppen gebildet mit je einem Teamleader, zwei Hairstylisten, zwei Make-up Artisten, zwei Fotographen, zwei Outfitwähler und einem Modell. Diese Gruppen durften dann zwischen folgende Stylings auswählen: Glunge – Bob in fringe – Victoria Secret – California wave – David Bowie – Braids.

Nach vielen Stunden Arbeit hob sich eine Gruppe durch Geschick, Leistung und Kreativität hervor und diese Gruppe wurde unfassbar entlohnt. Die Gewinner dürfen auf die Wiener Fashionweek fahren und dort hinter die Kulissen schauen!
b2ap3_thumbnail_IMG-20160705-WA0002.jpg     DSC 0116     DSC 0117

Anbei möchten wir, die Klassen als auch die Lehrer, uns nochmal recht herzlich für diesen tollen Tag bei der L’Oréal Akademie bedanken!
Um den lehrreichen Tag abzuschließen durften wir dann noch für mehrere Stunden auf den Prater fahren.

Zweiter Tag:
Am Vormittag haben wir uns dann dem kulturellen Teil der Exkursion gewidmet. Wir besuchten die 50-minütige Time Travel Magic Vienna History Tour und anschließend gingen wir noch auf eine kleine Sightseeing Tour durch Wien.
Vor der Heimreise hatten wir dann noch reichlich Freizeit um diese wunderschöne Stadt zu erkunden.

Abschließend möchten wir, die Klasse 1C und 1D, uns für dieses unglaublich lehrreiche und interessante Jahr bei allen beteiligten Lehrern, und besonders bei den Klassenvorständen, bedanken. Danke, dass Sie immer für uns da waren und uns mit Rat und Tat zur Seite standen. 

Aufrufe: 1138
0
Liebe Besucherinnen und Besucher,


seit nun sieben Monaten trainieren wir unser Handwerk mit vollem Elan im Wifi Salzburg. Fleißig und zielstrebig arbeiten wir an den Modellen, um alle Wünsche erfüllen zu können. Unabhängig von Haarlänge oder Frisurenstil, bei uns ist jedes Modell willkommen. Sie wollen ein paar Stunden die Seele baumeln lassen und haben Zeit und Geduld für uns (JungstylistInnen)? Dann sind Sie bei uns vollkommen richtig.

Wir trainieren aktuell folgende Dienstleistungen:

  • Relaxhaarwäsche inkl. Haarmaske
  • Föhnen und Stylen
  • Wimpern und Augenbrauen färben inkl. zupfen/formen
  • Make up
  • Maniküre
Für einen Unkostenbeitrag von 25€ 

Hier ein paar Bilder von glücklichen Modellen und deren Stylisten:


b2ap3_thumbnail_IMG-20160414-WA0091.jpg



b2ap3_thumbnail_IMG-20160414-WA0086.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20160414-WA0085.jpg


Falls Sie Interesse haben dann melden Sie sich einfach bei uns unter:

Email: modelle@modeschule-hallein.at oder direkt telefonisch unter +43 676 8746 69 67 !

Wir freuen uns und bis bald im WIFI!

Aufrufe: 1536
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Am 7.04. war im Designer-Outlet Salzburg die feierliche Eröffnung der Visual Merchandising Ausstellung.

Gemeinsam mit einigen Abschlussarbeiten von Schülerinnen aus dem Zweig Marketing wird das erste Projekt der 3B bis zum 26.04. präsentiert.

Ende des letzten Schuljahres haben wir von der Kooperation mit dem Outlet erfahren. Unsere Aufgabe war es, ein Ausstellungskonzept mit dem Thema „I’ll tell you a story“ zu entwickeln.
Begeistert machten wir uns ans Werk. Recherche begann, Skizzen, perspektivische Zeichnungen, Materialkarten und 3D-Modelle im Maßstab 1:10 wurden gefertigt von jeder von uns angefertigt.

Da es leider nicht möglich war alle 13 Ideen im Designer-Outlet zu bauen, entschieden wir uns schließlich für das Karten-Modell von Sophie.

Eifrig begannen wir etwa 200 überdimensional große Spielkarten vorzubereiten. Viel Sprühkleber wurde verbraucht, bis wir endlich zufrieden waren mit unserem Ergebnis.

Parallel haben wir Kleider passend für die Ausstellung gefertigt.

Am 6.04. war es endlich soweit. All unsere Kleider, Puppen und Karten haben die Überfahrt von Hallein nach Salzburg glimpfig überstanden und wir konnten mit dem Aufbauen beginnen.

Wir alle sind sehr zufrieden mit unserem Modell und die braun-goldenen Kleider harmonieren perfekt mit dem Spielkartenturm.

Und nun einige Bilder zum Verlauf des Projekts und von der endgültigen Ausstellung

b2ap3_thumbnail_Anhang-4.jpg

b2ap3_thumbnail_Anhang-1-3_20160501-130412_1.jpg

b2ap3_thumbnail_Anhang-2.jpg

b2ap3_thumbnail_Anhang-3.jpg

b2ap3_thumbnail_f141d2d7be269260ee77a1e737409b45.jpg

 

Markiert in: Thank You
Aufrufe: 2145
0

Veröffentlicht von am in Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei

Liebe Besucher,

wir heißen Sie recht herzlich willkommen auf unserem Blog - nun auch für den neuen Schulzweig "Hairstyling, Maskenbildnerei und Visagistik".

Vorab möchten wir Ihnen unseren Alltag näher bringen und uns selbst vorstellen. Wir sind zwei Klassen bestehend aus jeweils ca. 35 Schüler/innen. Unsere Schulzeit dauert fünf Jahre und das Tolle daran, wir schließen nicht nur unsere Matura ab, sondern wir erlangen auch noch eine Ausbildung zum/r Hairstylist/in mit Vertiefung zum Make-up Artist, worauf wir Schüler sehr stolz sind. Es ist spannend Schule und Ausbildung zu verbinden, somit wird uns Schülern vor allem ein sehr abwechslungsreicher und interessanter Schulalltag gewährleistet. Einmal in der Woche vollziehen wir den Praxisunterricht im Wifi in Salzburg. Dort erlernen wir ausführlich unser Handwerk.

So nun zum Schönen..b2ap3_thumbnail_beide_20151222-133049_1.jpg

Alle Jahre wieder erwarten wir sehnsüchtig Weihnachten - das Fest der Liebe. Zu diesem Anlass haben uns unsere Praxislehrkräfte mit einem selbst gemachten Adventskalender überrascht. Dies freut uns Schüler sehr, denn somit erwarten uns jedes Mal aufs Neue tolle Überraschungen aus den „Fensterchen“.

Da Weihnachten ist, dachten wir uns, nun überraschen wir Sie! Wir haben Makeup, Hairstyling und Nageldesign für Sie zusammengestellt, wie Sie am Schönsten die Weihnachtszeit und Silvester verbringen können. Aber nur keine Panik! Wir haben alles festgehalten und visualisiert.

 

 

b2ap3_thumbnail_ellie_haare_makeup_geschlossene_augen_20151222-133054_1.jpgb2ap3_thumbnail_ellie_haare_makeup_offene_augen_20151222-133059_1.jpg

  Make up:

   Under the mistletoe 

  
  • Schritt 1 : Eine Base (Primer) auf das bewegliche Lid auftragen.
  • Schritt 2 : Einen goldenen Lidschatten auf der Innenseite des Lides auftragen und nach oben verblenden.
  • Schritt 3 : MAC Cranberry in das bewegliche Lid setzen und nach oben hin verblenden.
  • Schritt 4 : Den gleichen Lidschatten (MAC Cranberry) in die Mitte des Lides setzen.
  • Schritt 5 : Einen dunkelbraunen Lidschatten auf das Ende des Lides setzen und nach innen verblenden. 
  • Schritt 6 : MAC Cranberry und den dunkelbraunen Lidschatten vermischen und auf den unteren Wimpernkranz aufragen. 
  • Schritt 7 : Die Wimpern tuschen und falls gewünscht, Wimpern (False Lashes) aufkleben.
  • Schritt 8 : Einen Taupe Ton auf die Lippen auftragen. 

 

Hairstyling:

b2ap3_thumbnail_hannah.haareoffen.jpg

b2ap3_thumbnail_hannah.haare.jpg

  Locken selbst gemacht: So geht’s:

  • Schritt 1 : Für große Wellen, kann man einen dicken Lockenstab verwenden.
  • Schritt 2 : Einzelne Strähnen abtrennen, Hitzeschutz aufsprühen, die Strähne aufdrehen, kurz halten, lösen, Locken fallen lassen. So den ganzen Kopf bearbeiten – von vorne nach hinten. Für einen geordneten Look,  alle Locken nach hinten aufdrehen.
  • Schritt 3 : Das Haar für einen natürlichen Look  mit den Fingern auflockern.
  • Schritt 4 : Für etwas mehr Volumen in der Frisur kann man Volumenpuder in die Ansätze und in  die Längen geben.
  • Wenn das am nächsten Tag wieder so aussehen soll: einfach Trockenshampoo auftragen und das Haar mit dem Lockenstab nachbearbeiten.

 

 

 

 


 

b2ap3_thumbnail_fingerngel_rot_daumen_20151222-134355_1.jpg

b2ap3_thumbnail_fingerngel_blau_ganz_20151222-134353_1.jpg

b2ap3_thumbnail_fingerngel_rot_ganz_20151222-134358_1.jpg

b2ap3_thumbnail_fingerngel_blau_daumen_20151222-134351_1.jpg

 

 

 

 

Nageldesign: 

  • Schritt 1 : Zuerst feilt man die Fingernägel in die gewünschte Form und trägt einen Unterlack, der schützt und stärkt, auf.
  • Schritt 2 : Dann werden zwei Schichten von der Basisfarbe aufgetragen. Tipp: Nach jeder Schicht gut trocknen lassen.
  • Schritt 3 : Einen Pinsel zur Hand nehmen und mit viel Ruhe vorsichtig das jeweilige Muster gestalten. Wichtig: Lieber etwas mehr Zeit lassen umso schöner wird das Ergebnis.
  • Schritt 4 :Das alles gut trocknen lassen und abschließend mit einen Überlack/Klarlack versiegeln.

 Wir wünschen viel Spaß beim Umsetzen.


Falls Sie sich jetzt denken, Sie würden selbst gerne mal eine Maniküre machen lassen, geschminkt, frisiert werden oder einfach bei einer Relaxmassage vom Alltagsstress abschalten. Dann haben Sie ab Januar die Chance dazu. Wir suchen weibliche Modelle (ab dem 16. Lebensjahr) an denen wir unsere Anwendungen üben und perfektionieren können. Also machen Sie sich ein paar schöne Stunden und besuchen Sie uns im Wifi Salzburg. Falls Sie Fragen haben wenden sie sich einfach an folgende Emailadresse: modelle@modeschule-hallein.at

Wir wünschen Frohe Weihnachten & ein frohes neues Jahr! 
Aufrufe: 1356
0

Veröffentlicht von am in Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei
b2ap3_thumbnail_IMG-20151124-WA0023.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20151215-WA0044_20151216-143450_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20151215-WA0035_20151216-143443_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20151215-WA0029_20151216-143437_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20151215-WA0059.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20151215-WA0050_20151216-143455_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20151215-WA0063_20151216-143504_1.jpg

2015/16

Der Praxisunterricht im Wifi Salzburg macht den Schülerinnen der 1C immer eine Menge Spaß!
Am Dienstag, den 15.Dezember probierten wir Frisuren aus, schminkten Smokey Eyes und führten eine Maniküre durch.

 

Aufrufe: 1171
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Vorarlberg 2015/16

Am Freitag, den 30. Oktober war die Firma Getzner der goldene Schluss der Reise.

Last Stop: GETZNER (Weberei)

Die Firma Getzner ist eine sehr erfolgreiche Weberei, die sich auf afrikanische Stoffe und Hemdenstoffe spezialisierte. Wir durften  nach einer herzlichen Begrüßung live erleben, wie aus einigen, wenigen Garnen fertige Textilien gewebt und anschließend gefärbt und veredelt wurden. Nur die qualitativsten und innovativsten  Stoffe werden produziert und verkauft.

b2ap3_thumbnail__DSC0339.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0341.jpg

Nun war es so  weit, mit vielen gewonnenen neuen Eindrücken nach Hause zu fahren.

Ganz herzlich möchte sich der 5. Jahrgang bei Frau Dipl. Päd. Regina Dürnberger, die diese Reise geplant und organisiert hat, so wie bei Dipl. Päd. Schwester Christiane, die uns immer wieder mit ihren Fachkenntnissen zur Seite stand, bedanken. Es war für uns eine Freude mit diesen engagierten Pädagoginnen diese Lehrfahrt zu bestreiten..

 

 

Aufrufe: 844
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Vorarlberg 2015/16

Am Donnerstag, den 29. Oktober war ein langer Tag für den 5. Jahrgang eingeplant. Zur Tagesroute gehörte die Firma ZAZA mit Skinfit,  Hechthofer und Alge. Der lange Marsch war aber jeden Schritt wert und so lernten wir vieles über die Herstellung von Sportbekleidung, Stickerei und Gummibänder.

 

Fourth stop: Firma SKINFIT+ ZAZA (Sportbekleidung)

Die Firma ZAZA produziert zu ca.80%  Sportbekleidung für die Firma Skinfit und zu ca. 20% medizinische Bekleidung für Hunde und Pferde.

b2ap3_thumbnail__DSC0264.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0274.jpg

Die Qualität steht dabei ganz oben und so wird bis zur Perfektion gearbeitet. Eine große Hilfe dabei ist ein spezieller Plotter, der die Schnitte auch gleichzeitig  ausschneidet. (davon träumt jeder von uns)

b2ap3_thumbnail__DSC0262.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0269.jpg

An alle Sportler: Skinfit ist es wichtig nicht nur die Sportbekleidung soder auch eine top Beratung von Spotler an Sportler zu verkaufen und so gibt es einen eigenes Fitnessstudio für alle Mitarbeiter!

b2ap3_thumbnail__DSC0259.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0245.jpg

Ein eigerner, einziegartieger Drucker ermöglich die Herstellung des individuellen Druck von Skinfit mit der besonderen Eigenschaften.

b2ap3_thumbnail__DSC0251.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0253.jpg

Auch hier wurden wir mit sehr praktischen Taschen für den Alltag für unsere Interesse belohnt.

 

Fifth Stop: HECHTHOFER (Stickerei)

Wohin nur mit den Augen! Überall edle Stickerei wohin man auch schaut .  Ein Paradies für uns Modeschülerinnen.

Bei der Firma Hechthofer lernten wir alles über die aufwendige Herstellung von Stickereiwaren mit besonderem Augenmerk auf Pailletten.

b2ap3_thumbnail__DSC0287.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0290.jpg

Die Pailletten werden vor Ort produziert, mit speziellen Maschinen aufgesteppt und anschließend werden Fehler per Hand repariert.

b2ap3_thumbnail__DSC0312.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0308.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0314.jpg

Auch wenn wir uns von den ästhetischen Stoffen nicht verabschieden wollten, mussten wir weiter.

 

Sixth Stop: ALGE (Gummibänder)

Der letzter Stop auf unserer Liste war die Firma ALGE.  Ob Gummibänder für Boxershorts, BH-Träger oder Gummibänder für Skibrillen, Alge hat alles!

b2ap3_thumbnail__DSC0324.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0328.jpgb2ap3_thumbnail__DSC0332.jpg

Am faszinierendsten  waren die Maschinen und die weit entwickelte Technelogie. Kein Wunder, dass diese Firma bei der Gummibänderproduktion unschlagbar ist.

Auch wenn die Firma Alge uns mit Gebäck und Getränken gestärkt hat, waren wir nach diesem langen Tag müde und freuten uns auf unsere Betten.

 

Last Stop: GETZNER

 

Aufrufe: 938
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Vorarlberg 2015/16

Am Mittwoch, den 28. Oktober ist der 5. Jahrgang zuerst zu Wolford aufgebrochen und anschließend durften sie in den Familienbetrieb Willy Hermann eintauchen.  Es war ein hochinteressanter Tag, an dem wir besonders viel zur feinen Maschenfertigung und deren besonderen Quallität gelernt haben.

Second Stop: WOLFORD AG (Strumpfhosenhersteller) 

Noch nie wurde uns der Satz "Qualität hat seinen Preis"  so sehr bewusst als wie bei Wolford. Wolford hat uns die spannende und professionelle Welt des Luxus gezeigt.  Ganz besonders interessant war der aufwändige Herstellungsprozess der Strumpfhose. 

b2ap3_thumbnail_1_20151029-185658_1.jpg

b2ap3_thumbnail_2_20151029-185709_1.jpg

Wir waren so sehr von der Quallität begeistert, das wir gleich fleißig eingekauft haben. 

b2ap3_thumbnail_3_20151029-185721_1.jpg

 

 

Third Stop: WILLY HERMANN GmbH (Wirkwarenerzeugung)  

Willy Hermann GmbH ist ein Familienunternehmen, das Strick- und Wirkwaren erzeugt sowie Weltmarktführer bei besonders feinen Geweben ist . Besonders interessant war die Erkenntnis, dass das Unternehmen sehr gerne experimentiert - zum Beispiel die Fertigung von Geweben aus Stahl und Silber oder auch die feinsten Maschen.

b2ap3_thumbnail_4_20151029-190908_1.jpg

Jede Maschine wurde uns ganz genau erklärt. 

b2ap3_thumbnail_5_20151029-191112_1.jpgb2ap3_thumbnail_7.jpg

Zum Schluss wurden wir mit köstliche Croissants belohnt. 

 

Aufrufe: 964
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Vorarlberg 2015/16

Am Dienstag, den 27.Oktober war es wieder so weit. Der 5. Jahrgang tritt die Reise nach Vorarlberg gemeinsam mit Dipl. Päd. Regina Dürnberger und Dipl. Päd. Sr. Christiane Hummel an. 

First Stop: RUEFF Textil GmbH (Textildruckerei)

In diesem Unternehmen haben wir die verschiedenen Druckarten kennen gelernt. 

b2ap3_thumbnail_1_20151027-190439_1.jpg

 

Eine interessante Entdeckung war der älteste Druck aus den 60er Jahren. 

b2ap3_thumbnail_2_20151027-190600_1.jpg

All diese Druckproben sind in der "black-box" gelagert.

b2ap3_thumbnail_3.jpg

Wir durften live den Druckvorgang miterleben...

b2ap3_thumbnail_4.jpg

...sowie die Vorbereitung und Gestaltung des Druckes. 

b2ap3_thumbnail_5.jpg

b2ap3_thumbnail_6.jpg

 

Next stop -> Fa. WOLFORD & WILLY HERMANN GmbH

Aufrufe: 886
0

Veröffentlicht von am in Experimentelles Design
b2ap3_thumbnail_thrersa1.gif


"Ich ließ mich von geometrischen Formen und den verschiedenen Waschungen von Jeans inspirieren.Daraus entsstand ein Crop Top mit V-Ausschnitt im Vorder- und Rückenteil. Der Farbverlauf von dunkel auf hell mit einem dunklen Abschluss in der Mitte im Rückenteil fand ich besonders spannend. Durch die ausgefransten Abschlüsse und die leichte Abnützung im Vorderteil entstand ein gewollter Used-Look."
-Oberauer Theresa

 

b2ap3_thumbnail_Sara-bearbeitet1.gif

"Das Oberteil und die Hose wurden aus vier verschiedenen alten Jeansstoffen und einem Leder als Eyecatcher gefertigt. Ich habe mich bewusst für den harten Kontrast zwischen blauer Jeans und schwarzem Leder entschieden, da ich es liebe die unterschiedlichsten Materialien zu kombinieren. Die Hose und das Oberteil bestehen aus sehr vielen quadratischen Teilen, um dem Outfit die gewisse Härte zu verleihen."
-Notsch Sara

 

b2ap3_thumbnail_Marlies1.gif

"In meinem Modell spielt der Rückenausschnitt, mit den geflochtenen Trägern, eine
zentrale Rolle, deswegen nahm ich einen einfachen Schnitt, den ich aus
einzelnen Hosenbeinen zusammenfügte."
-Müllauer Marlies

 

b2ap3_thumbnail_julia1.gif

"Aus zerschnittenen Hosenteilen fertigte ich mein Crop-Top. Der kastenförmige
Schnitt, der schlichte Ausschnitt und die dunklere Naht am Oberteil, lässt das
Kleidungsstück minimalistisch und modern wirken."
-Perotti Julia

 

Aufrufe: 1380
0

Veröffentlicht von am in Experimentelles Design

Ca. 9 Wochen hat sich jede einzelne Schülerin der 4A mit dem Thema Denim-Upcycling auseinandergesetzt. Es wurde sehr selbstständig und individuell gearbeitet. Das Endergebnis kann sich sehen lassen!

 

b2ap3_thumbnail_collage2.jpg

"Diese Jacke besteht aus 7 verschieden Jeans. Es wurde mit linken und rechten Stoffseiten, sowie mit Hosensäumen, mustermäßig gebleichten Teilen und verschiedenen Nähten gearbeitet. Die taillierte Silhouette wird mit geometrischen Formen hervorgehoben."
-Winkler Theresa

 

b2ap3_thumbnail_Ursula.jpg

"Das, an geometrische Formen orientierte Modell, besteht aus 22 zugeschnittenen Teilen. Es kann ohne oder mit der Halskrause getragen werden. Mir macht es mehr Spaß aus alten Stoffen etwas Neues zu kreieren, als sich in ein Geschäft zu stellen und nachzudenken was man brauchen könnte."
-Vogl Ursula

b2ap3_thumbnail_Petra_Unterberger.jpg

"Die Form meines Jeanskleid entstand beim Modellieren an der Puppe, was mich auch dazu inspirierte eine gesamte Vorderhose als Oberteil zu verwenden. Da dieses die Aufmerksamkeit auf sich lenken sollte, entschied ich mich für einen schlichten Rock, welcher aus zwei weiteren Hosen entstand."
-Unterberger Petra

 

b2ap3_thumbnail_Sarah.jpg

"Meine Jacke besteht aus 6 verschiedenen Jeanshosen, die ich alle patchworkartig zusammengenäht habe. Da das Zusammennähen der Flecken schon sehr zeitaufwändig war, habe ich für den Verschluss einfach den Kragen und die Knopfleiste einer Bluse verwendet. Mittlerweile ist die Jacke schon an einen großen Fan vergeben."
-Sommer Sarah

 

b2ap3_thumbnail_eri.JPG

"Zwei Hosenröhren zu einem Kleid zu verarbeiten ist keine alltägliche Näharbeit. Durch modellieren an einer Schneiderpuppe entstanden Quetschfalten im Halsbereich und als Abrundung wurde eine Borte an der Länge hinzugefügt."
-Kreuzberger Erika

Aufrufe: 1215
0

Veröffentlicht von am in Experimentelles Design
Projekt Denim - Upcycling 4A

In Großbritannien werden jährlich 100.000 Millionen Tonnen an Kleidung entsorgt. Diese schockierende Zahl veranlasste uns dazu, mit einem Upcycling Projekt von alten Jeans dagegen zu steuern.

Schon zu Schulbeginn haben wir begonnen fleißig Altkleider zu sammeln und sie auszusortieren.

Kurz vor Projektbeginn ließen wir uns durch einige Designer inspirieren, die das Prinzip der Wiederverwertung und der Aufwertung schon lange anwenden, wie zum Beispiel durch einen biografischen Film von dem spanischen Designer Miguel Adrover.

b2ap3_thumbnail_IMG_4768.JPG

b2ap3_thumbnail_FullSizeRender2.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_4683.JPG

b2ap3_thumbnail_FullSizeRender1.jpg

Aufrufe: 1094
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies

Achtung!!

Die nächste, aber auch vorletzte Veranstaltung findet am 20. Mai, 9:00 Uhr im WIFI Salzburg statt. Unsere Junior Company "Girls AfFair" stellt sich beim Landeswettbewerb aller Junior Companies im WIFI Salzburg vor. 

Dies dient als vorläufiger Abschluss unseres Projektes.
Am 10. Juni findet unsere Abschlusspräsentation statt.



Aufrufe: 944
0

Veröffentlicht von am in Allgemein
b2ap3_thumbnail_Modeschau2015_47.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_48.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_49.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_28.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_29.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_30.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_31.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_32.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_33.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_34.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_35.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_36.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_37.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_38.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_39.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_40.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_41.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_42.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_43.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_44.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_46.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_45.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_24.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_25.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_26.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_27.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_15.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_16.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_17.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_18.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_19.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_20.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_21.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_22.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_23.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_3.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_4.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_5.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_6.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_7.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_8.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_9.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_10.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_11.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_12.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_13.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_14.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_1.jpgb2ap3_thumbnail_Modeschau2015_2.JPG

 

Die Premiere am Mittwoch, den 22.04.2015 und die gestrige Veranstaltung am 23.04.2015 der diesjährigen Modenschau unserer Schule sind auf enorm positives Echo gestoßen.

Unter den Gästen waren unzählige AbsolventInnen unserer Schule, die sich von der Professionalität und der geschmackvoll abgestimmten Kollektionen sowie der Individualität der Abschlusskollektionen begeistert zeigten und ihrer eigenen Schulzeit etwas nachtrauerten: "Schade, dass wir nicht mehr mit dabei sein können - die Schule hat sich wirklich unglaublich positiv entwickelt. Die Modenschau ist extrem professionell aufgebaut, man glaubt fast in Mailand oder Paris zu sein."

Auch die zahlreichen Ehrengäste äußerten sich unisono überaus positiv über die höchst professionell dargebotenen Leistungen unserer JungedesignerInnen.

Als Schulleiterin freut es mich besonders, dass unser eingeschlagener Weg solch positive Früchte trägt - das gelingt nur, wenn alle sich einbringen - unser gesamtes Team, die Kolleginnen und Kollegen, die Schülerinnen und Schüler, die MitarbeiterInnen und auch die Eltern, leisten hervorragende Arbeit - nur so kann eine derartige Veranstaltung erfolgreich umgesetzt werden.

Wir haben uns in den letzten beiden Jahren als Kompetenzzentrum für Mode, Kreativität und Styling etabliert und starten im Herbst 2015 zusätzlich zur bewährten Höheren Lehranstalt für Mode und einem kleinen, aber feinen Erwachsenenbildungsprogramm mit einer österreichweit einzigartigen neuen Schulform, der Höheren Lehranstalt für Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei, die wir gemeinsam mit der Landesinnung der Friseure entwickelt haben. So wird unser bestehendes Ausbildungsportfolio optimal ergänzt. Zudem werden wir ab Herbst 2015 unsere Schule modernisieren, um eine zeitgemäße Infrastruktur zu gewährleisten.

Wer sich die diesjährige Fashion Show nicht entgehen lassen möchte, hat heute, Freitag, den 24. April 2015 noch die Gelegenheit: Für die 16:30 Uhr Vorstellung sind noch Karten im Sekretariat unter 06245/80716 erhältlich oder auch an der Abendkasse vor Ort. Die Abendveranstaltung um 20 Uhr ist bereits seit Tagen ausverkauft.

Ich freue mich heute auf einen krönenden Abschluss der diesjährigen Modenschau - unsere Schülerinnen und Schüler sind wirklich spitze!

Michaela Joeris (Schulleiterin)

 

Aufrufe: 1490
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Verkaufsveranstaltung

b2ap3_thumbnail_11079849_940960859272041_729784975_n.jpgb2ap3_thumbnail_11081780_940960899272037_1082382847_n.jpgb2ap3_thumbnail_11082826_940960775938716_1118372175_n.jpgb2ap3_thumbnail_11081633_940960892605371_176445183_n.jpg

Im Rahmen der Visual Merchandising Präsentation des 3. & 4. Jahrganges findet unsere derzeitige Verkaufsveranstaltung statt. Alle 3 Juniorcompanies der Modeschule Hallein sind vertreten. Durch innovative, neu überdachte Gestaltungsmöglichkeiten wollen wir Ihnen unsere Produkte anschaulich präsentieren.

Die Verkaufsveranstaltung findet noch bis morgen, Donnerstag den 26.03.2015, statt.

Der Ansturm ist groß – Produkte knapp, also kommt schnell vorbei.

Euer Girls AfFair Team!

Aufrufe: 956
0

Veröffentlicht von am in Allgemein
b2ap3_thumbnail_Foto-2.jpgb2ap3_thumbnail_Foto-3.jpgb2ap3_thumbnail_Foto-4.jpgb2ap3_thumbnail_Foto-1.jpg

die letzten Vorbereitungen für die Visual Merchandising-Ausstellung laufen. Wir sind gespannt auf den 23.März um 17:00...

Aufrufe: 1172
0

Veröffentlicht von am in Experimentelles Design

 

b2ap3_thumbnail__DSC0228_20150317-082254_1.jpg

b2ap3_thumbnail_fertige-bilder.jpg

b2ap3_thumbnail__DSC0236_20150317-082256_1.jpg

b2ap3_thumbnail__DSC0223_20150317-082249_1.jpg

b2ap3_thumbnail__DSC0226_20150317-082252_1.jpg

Aufrufe: 1128
0

Veröffentlicht von am in Experimentelles Design

Fertigung der Abschlusskollektion des V. Jahrgangs – Modedesign. Vom Hut bis zum Abendkleid.

 

 

Aufrufe: 1102
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Girls AffFair - Neue Produkte!

 Zurzeit läuft die Produktion unserer neuen Lederprodukte auf Hochtouren. Wir recyceln z.B. alte Lederjacken. Von einfachen Lederbänder in verschiedenen Farben bis hin zu Armbänder, die individuell gestalten werden und jedes von ihnen ein Einzelstück ist, werden geboten.
Schaut doch bei unserer nächsten Verkaufsveranstaltung vorbei!

b2ap3_thumbnail_FB.jpg

b2ap3_thumbnail_IMG_0250.JPG

Aufrufe: 944
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Unsere neuen Designs ab sofort erhältlich!

 

Unsere neuen Designs können ab sofort bei uns in der IVB oder auf unserer Facebook Seite vorbestellt werden.

b2ap3_thumbnail_Drcks-Drauf-Plakat_20150218-130525_1.jpg

Aufrufe: 1169
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Ein neues Schulsemester beginnt und somit auch die Anfertigung der Produkte der Firma Feltastic.
Da unsere Junior Company sehr vielfältig und kreativ ist, haben wir uns für Euch tolle neue Produkte
ausgedacht - die man unbedingt haben sollte !
Ab sofort werden wir die neuen Artikel produzieren, die schon bald im Verkauf erhältlich sein werden.
Neugiergig geworden? - Genauere Informationen über die neue Fertigung werden schon bald mitgeteilt.

NEU ! Ab jetzt sind auch Visitenkarten unserer Firma erhältlich !
Aufrufe: 974
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Tag der offenen Tür 2015

b2ap3_thumbnail_ere.jpg

b2ap3_thumbnail_erer.jpg

b2ap3_thumbnail_etrert.jpg

b2ap3_thumbnail_hj.jpg

 

Ob für unterwegs oder zu Hause, das Unternehmen „Feltastic“ bietet ihnen viele Produkte, für jeden Anlass:

Zum Einen der Heftumschlag, mit einer Vielzahl an Farben, praktisches auswechseln des Heftes und die dazu passende Stiftrolle, geben Ihnen die Möglichkeit, Ihrem Chaos Einhalt zu bieten.

Oder die weich, flauschigen Hausschuhe „Flauschis“, die Ihnen ein wohliges, warmes Gefühl geben und sich gut als Geschenk eignen.

 

 

Aufrufe: 1174
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Neues aus der Produktion

 

b2ap3_thumbnail__DSC0256.jpg

b2ap3_thumbnail__DSC0270.jpg

!Achtung!Achtung! Neues, weiches Futter für unsere Hausschuhe. Erhältlich in zwei Farben. (Nur so lange der Vorrat reicht! )

b2ap3_thumbnail__DSC0276.jpg

b2ap3_thumbnail__DSC0279.jpg

Selbst die Wünsche unserer Kunden erfüllen wir mit Freude.

b2ap3_thumbnail__DSC0277.jpg

Aufrufe: 964
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Waldklang: "Die Kälte hält uns nicht auf!"

b2ap3_thumbnail__DSC0179.jpg

 

b2ap3_thumbnail__DSC0178.jpg

 

b2ap3_thumbnail__DSC0177.jpg

 

b2ap3_thumbnail__DSC0176_20150128-134942_1.jpg

 

Waldklang

Nicht einmal der kalte Winter hält uns vom Verkaufen ab! Damit auch Ihre Füße in den kalten Jahreszeiten warm bleiben sind die flauschigen Hausschuhe genau das richtige für Sie! Heiß begehrt waren auch unser Set mit den Heften und dazu passenden Stiftrollen in einer Vielzahl von Farben.  

 

 

 

 

 

Aufrufe: 1171
0
Foto geteilt von am in Junior Companies

b2ap3_thumbnail_10859851_845173288882339_72521293_n.jpg

Mitten im Advent nimmt man sich gerne Zeit für einen kleinen Weihnachtsbummel und kauft dabei die letzten Geschenke bei Girls AfFair.

    b2ap3_thumbnail_10816996_845172835549051_845936307_o.jpg

 b2ap3_thumbnail_10834825_845173182215683_436929847_o.jpg

 

Aufrufe: 1231
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Bedruckte Stoffe der 2B in der Blaudruckerei Wagner.

b2ap3_thumbnail_1381627_10204361048178106_8714271008449310591_n.jpgb2ap3_thumbnail_10392496_10204361048218107_1073382632668777526_n.jpgb2ap3_thumbnail_10402620_10204361046978076_2485208033679022216_n.jpgb2ap3_thumbnail_10635739_10204361048258108_8976564128100179990_n.jpgb2ap3_thumbnail_10635754_10204361047018077_7462409710015584495_n.jpgb2ap3_thumbnail_10636337_10204361047098079_5000978775578106394_n.jpgb2ap3_thumbnail_10639693_10204361047138080_8235241000378346171_n.jpgb2ap3_thumbnail_10698475_10204361048298109_6615268544867009418_n.jpgb2ap3_thumbnail_10846078_10204361047058078_5982355533152756798_n.jpg

Aufrufe: 1216
0

Veröffentlicht von am in Modenschau
Juhu, unsere Blaudruckstoffe sind da, jetzt steht der Fertigung unserer Modenschaumodelle nichts mehr im Weg.

Vor einigen Wochen hatten wir unsere Baumwollstoffe mit den verschiedensten Mustern bedruckt und zur Firma Wagner ins Mühlviertel geschickt. Dort wurden sie für uns gefärbt.

b2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0005_20141207-151422_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0015.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0004_20141207-151416_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0010_20141207-151434_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0000_20141207-151413_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0009_20141207-151428_1.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0012.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141207-WA0013.jpg

 

 

 
Aufrufe: 1200
0
Foto geteilt von am in Werkstätte

b2ap3_thumbnail_10805300_852128804807157_919777368_n.jpg

b2ap3_thumbnail_10811780_852128821473822_1092412419_n.jpgb2ap3_thumbnail_10814243_852128838140487_1044243376_n.jpgb2ap3_thumbnail_10815754_852128831473821_9335227_n.jpgb2ap3_thumbnail_10815920_852128814807156_481234189_n.jpgb2ap3_thumbnail_10816131_852128784807159_1361522143_n.jpg
Aufrufe: 1375
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

b2ap3_thumbnail_IMG-20141120-WA0007.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141120-WA0008.jpgb2ap3_thumbnail_Snapchat-20141002024852.jpgb2ap3_thumbnail_IMG-20141120-WA0009.jpg

Here is a short update about our scarf-project of Visual Merchandising, which is called ningyō.

 

Aufrufe: 1318
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Voll im Einsatz!

Die Mitarbeiter/innen unserer Junior Company fertigen bereits mit viel Begeisterung und Motivation neue Taschen. Großaufträge, Vorbestellungen und unsere spezielle Weihnachtsedition werden mit großem Eifer produziert. Interesse an unseren Produkten ist uns immer herzlich willkommen!

 

                                     b2ap3_thumbnail_WP_20141119_001_20141119-142924_1.jpg          b2ap3_thumbnail_WP_20141119_006.jpg

                                     b2ap3_thumbnail_WP_20141119_003_20141119-142932_1.jpg          b2ap3_thumbnail_WP_20141119_005_20141119-142937_1.jpg

Verkaufsveranstaltungen:

Elternsprechtag der Modeschule Hallein - 28.11.2014, 14:00 - 18:00 - Dr.- Franz- Ferchl- Str. 7
Kunst- und Designmarkt Salzburg - 29.11.-30.11.2014, 10:00 - 18:00 - Brotfabrik Salzburg, Fanny-von-Lehnert Strasse 4, A-5020 Salzburg
Waldklang Anif - 05.12. - 08.12.2014,FR & SA : 14:00–21:00,SO & 08.Dez 12:00–21:00 - Waldbadstraße 1,  5081 Anif

Aufrufe: 1122
0
Foto geteilt von am in Junior Companies

b2ap3_thumbnail__DSC0790.gif

Unsere Mitarbeiterinnen sind immer fleißig beim Produzieren.

b2ap3_thumbnail__DSC0789.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0769.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0798.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0804.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0802.gif

Aufrufe: 1223
0
Foto geteilt von am in Modegrafik

b2ap3_thumbnail__DSC0758.gif

Uns ist nie langweilig ...

Neues Projekt aber die selben Schritte.

Erster Schritt:  Researche

 

Zweiter Schritt: Erstellen eines Moodboards

b2ap3_thumbnail__DSC0754.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0751_20141119-085950_1.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0762_20141119-085959_1.gif

Aufrufe: 1088
0
Foto geteilt von am in Werkstätte

b2ap3_thumbnail_DSC_0029.gif

Nach der Endfertigung der Kleider begannen wir unsere Mäntel zuem Thema Round & Sensual zu fertigen.

Erster Schritt: Erstellen eines Schnittes nach Modebild.

b2ap3_thumbnail__DSC0779.gif

b2ap3_thumbnail_DSC_0022.gif

 

Zweiter Schritt: Zuschneiden

b2ap3_thumbnail__DSC0776.gif

 

Dritter Schritt: Ran an die Arbeit (=

b2ap3_thumbnail__DSC0775_20141119-075745_1.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0784.gif

b2ap3_thumbnail__DSC0780.gif

Aufrufe: 1112
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Creating moodboards concerning our topic “fly away” for visual merchandising.
IVB


                b2ap3_thumbnail_IMG_9021_small.jpg    b2ap3_thumbnail_IMG_9019_small.jpg        
                b2ap3_thumbnail_IMG_9018_small.jpg    b2ap3_thumbnail_IMG_9017_small.jpg  

Aufrufe: 1104
0

Veröffentlicht von am in Modenschau
Bedrucken der Stoffe zum Thema "Blue Lotus and Dragon" 
2. Jg B/b (31.10. und 7.11.)

b2ap3_thumbnail_IMG_20141106_133114.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20141106_150119.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20141106_150147.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20141106_150252.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20141106_150158.jpgb2ap3_thumbnail_IMG_20141106_150207.jpg
Aufrufe: 1229

b2ap3_thumbnail_DSC_0024.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0029.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0030.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0026.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0027.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0023.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0019.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0020.jpg

Unbeschreiblich wie die Zeit vergeht....

... und es war bereits Donnerstag, der 30.10., unser letzter Tag auf den Spuren der textilen Kette in Vorarlberg.

Nach einem ausgiebigen, gesunden Frühstück in Arbogast machten wir uns auf den Weg zu einem neuen Unternehmen, das wir zuvor noch nicht besucht hatten. Die Unternehmen ZaZa und Skinfit sind in einem Gebäude untergebracht und arbeiten sehr intensiv zusammen.

Eine Absolventin aus dem Ländle, Sarah Schnedl, hat bei ZaZa vor drei Monaten zu arbeiten begonnen - wir haben uns gefreut, sie wiederzusehen und ihr bei ihrer Tätigkeit im Schnittzeichen-Bereich über die Schultern zu schauen. Skinfit und ZaZa haben uns vor allem durch ihr modernes Unternehmenskonzept und ihren ganzheitlichen Ansatz eines Arbeits- und Lebenskonzepts, der sich auch im Firmengebäude wiederspiegelt, begeistert. Sarah, du hast definitiv eine gute Wahl getroffen!

Bevor wir zurück nach Hause fuhren, haben wir noch das Unternehmen Schoeller bzw. die ehemalige Spinnerei Feldkirch besucht. Leider ist die gesamte Spinnerei nach Tschechien verlegt worden, so mussten wir uns mit der Färberei und Ausrüstung der Garne begnügen.

Nach diesem Kurzbesuch machten wir uns dann müde, aber mit vielen gewonnenen neuen Eindrücken auf den Weg nach Hause.

Danke an meine Kollegin, Regina Dürnberger, die diese Reise geplant und organisiert hat.

Liebe 5A und 5B - es war eine Freude mit euch wegzufahren - ich denke, ihr habt viel mitnehmen können in diesem vier Tagen und ihr habt euch auch als interessiertes Fachpublikum präsentiert.

Michaela Joeris

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 1449
0
b2ap3_thumbnail_DSC_1357.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1358.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1365.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0002.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0004.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0007.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0009.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0013.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_0015.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1354.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1355.jpg

Gleich in der Früh sind wir zur Firma Getzner aufgebrochen, die einerseits hochwertige Hemdenstoffe produziert und andererseits den afrikanischen Markt mit speziell ausgerüsteten Stoffen, wie z.B. Damast mit angenehmem Duft, beliefert. Als wir dort ankamen, hatten wir gleich eine Schrecksekunde zu überwinden, da man unser Kommen nicht vorgemerkt hatte (da ist ein Fehler seitens des Unternehmes passiert) und wir deshalb beinahe keine Betriebsbesichtigung machen konnten. Doch das Team vor Ort war spontan und organisierte kurzerhand eine umfassende Führung für uns. Ein spannender Betrieb, bei dem uns vor allem auch die Afrika-Produktion und die Ausrüsterei beeindruckten. Da es etliche Firmengeheimnisse zu wahren gibt, durften wir leider nicht fotografieren, somit können wir euch keinen näheren Einblick gewähren.

Am Nachmittag besuchten wir dann die Firma ALGE Elastics, die Marktführer in der Herstellung hochwertiger Gummibänder ist. Beliefert werden vor allem Wäscheerzeuger - diese lassen sich auch ihren Schriftzug einweben - Schibrillenhersteller und der medizinische Bereich (Bandagen etc.). Die Führung war sehr persönlich, denn wir wurden auf drei Gruppen aufgeteilt - somit konnten wir viel Wissenswertes aufnehmen. Herr Alge selbst führte eine der Gruppen durch den Betrieb und verwöhnte uns anschließend noch mit einer Nachmittagsjause.

Unweit der Firma ALGE Elastics befindet sich das Unternehmen Bösch, das als Hautmarkt ebenfalls Afrika, vor allem Nigeria, mit bestickten Stoffen, z.T. auch mit Swarovski-Steinchen, beliefert. Ein Drittel des Umsatzes kommt aus dem Wäschebereich (Spitzen auf Tüll). Die riesigen Stickmaschinen und der spezielle Lagerturm beeindruckten uns ebenfalls wie die Leistung der Damen, die die Korrekturen freihändig durchführen bzw. die Swarovski-Steinchen aufbringen.

Ein anstrengender 3. Tag, der uns einen tollen Einblick in unterschiedliche Unternehmen gewährte.

Zur Belohnung wurden wir am Abend mit Wiener Schnitzel verwöhnt.

Die Zeit ist wie im Flug vergangen und am Donnerstag geht es nach zwei weiteren Unternehmenserkundungen - Firma ZaZa und Spinnerei Feldkirch - schon wieder nach Hause.

 

 

 

 

 

Aufrufe: 1970
0
Foto geteilt von am in Junior Companies

b2ap3_thumbnail_DSC_1185.JPG

 b2ap3_thumbnail_DSC_1175.JPG
 
 

 

 

 

 

 

 

 

b2ap3_thumbnail_DSC_1183.JPG

 

 

 

 

 

 

 


Gründerveranstaltung unserer Junior Companies am 15.10.2014

Aufrufe: 1185
0

b2ap3_thumbnail_DSC_1351.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1350.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1347.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1346.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1339.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1341.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1343.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1344.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1338.jpg

Am Dienstag, den 28. Oktober 2014 sind war nach einem ausgiebigen und gesunden Frühstück zu Wolford, dem führenden Strumpfhersteller im Premium-Segment, aufgebrochen. Es erwartete uns dort ein spannender und professioneller Einblick in die Welt der Luxus-Legwear, des Ready-to-wear-Sortiments und des Wäsche-Sortiments.  Die vielen Arbeitsschritte, oft auch sehr personalintensiv, die für die Herstellung einer Strumpfhose notwendig sind, machen uns klar, warum das Endprodukt auch seinen Preis hat.

Am Nachmittag durften wir dann in den Familien-Betrieb "Willy Hermann" eintauchen - dort wurden wir schon mit einer Jause zur Stärkung erwartet. Bei der Führung durch die Herren Herrmann, zwei der Miteigentümer, wurde uns schnell klar, mit wieviel Herz und Leidenschaft sie ihr Unternehmen führen. Sie erzeugen Strick- und Wirkwaren und sich Weltmarktführer bei besonders feinen Geweben, die unter ihrer Marke "superfine" vertrieben werden. Die hoch technisierten Strickmaschinen haben uns deutlich gemacht, wieviel Know how hinter den Produkten aus dem Hause "Hermann" steht.

Den späteren Nachmittag ließen wir dann in der Landeshauptstadt Bregenz ausklingen, bevor wir uns dann wieder zum Abendessen nach St. Arbogast, unserem Quartier, aufmachten.

Am Mittwoch stehen drei weitere renommierte Betriebe auf dem Programm: Getzner, Bösch und ALGE - wir werden euch weiter auf dem Laufenden halten.

 

 

 

 

 

Aufrufe: 1370
0

Veröffentlicht von am in Experimentelles Design

Schritt 2:
Moodboard fertigen

b2ap3_thumbnail_DSC01605_20141028-110324_1.jpg 

Schritt 3:
Entwerfen & Experimentieren

b2ap3_thumbnail_2_20141028-110322_1.jpg

b2ap3_thumbnail_DSC01614_20141028-110333_1.jpg

b2ap3_thumbnail_DSC01612_20141028-110329_1.jpg

b2ap3_thumbnail_DSC01610_20141028-110325_1.jpg

 

Schritt 4:
Schnitt zeichnen

b2ap3_thumbnail__DSC0738_20141028-110314_1.jpg

b2ap3_thumbnail__DSC0739.jpg

b2ap3_thumbnail_tzlftk.jpg

b2ap3_thumbnail__DSC0744.jpg

Aufrufe: 1309
0

Veröffentlicht von am in Allgemein
b2ap3_thumbnail_DSC_1316.jpg b2ap3_thumbnail_DSC_1329.jpg b2ap3_thumbnail_DSC_1325.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1314.jpg b2ap3_thumbnail_DSC_1317.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1327.jpg b2ap3_thumbnail_DSC_1328.jpgb2ap3_thumbnail_DSC_1314.jpg

 

Am Montag, den 27. Oktober war es soweit - wir, meine Kollegin Regina Dürnberger und ich, haben uns mit den V. Jahrgängen nach Vorarlberg aufgemacht, um dort die namhaften Textilunternehmen zu erkunden.

Wir sind bei prächtigem Wetter gestartet (wenn Engel reisen...) und haben einen spannenden ersten Tag hinter uns gebracht. Am Montag Nachmittag waren wir bei der Textildruckerei "Rueff" zu Gast - ein Unternehmen, das schon allein durch sein tolles Firmengebäude, gestaltet von Hundertwasser, auf sich aufmerksam macht. Zudem ist "Rueff" auch Marktführer im Textildruck für Tages- und Nachtwäsche und beliefert viele renommierte Unternehmen weltweit.

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Götzis sind wir zu unserem Quartier St. Arbogast aufgebrochen, wo wir wieder sehr herzlich empfangen wurden. Um 18 Uhr gab es dann das wohlverdiente Abendessen. ... und wir hatten ganz besonderen Besuch: unser ehemaliger Erzbischof Alois Kothgasser erkundigte sich persönlich, was wir als Salzburger Reisegruppe hier machen ... er war sehr interessiert und selbst mit einigen anderen Geistlichen in St. Arbogast zu Gast.

Wir freuen uns auf den 2. Tag, zumal wir heute die Weltmarke "Wolford" live erleben und anschließend dem Unternehmen "Willy Hermann" in Hard einen Besuch abstatten...

Viele Grüße aus Vorarlberg,

Michaela Joeris, Regina Dürnberger und die V. Jahrgänge

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 1455
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
Girls afFAIR - Junior Company

Wer wir sind und wofür wir stehen

Wir sind eine der drei Junior Companies. Wir haben uns auf die Produktion von trendigem, handgefertigtem Schmuck spezialisiert. Unser Name - Girls AfFair - steht für unseren "fairen" Hintergedanken, den unsere Holzscheiben- und Pistazienketten mit passenden Ohrringen, sowie unsere Woll- und Jerseyketten verkörpern. Wir arbeiten außerdem auch mit alten CDs und Ketten, kurz gesagt: Wir haben eine Produktpalette, in der für jeden was dabei ist, sowohl für Sie als Schmuckliebhaberin, als auch für Männer, die ihre Frauen gern beschenken

b2ap3_thumbnail_1797999_1542602215976139_2575659672870913170_n.jpgb2ap3_thumbnail_1510797_1542593632643664_9096889614118479327_n.jpg

Aufrufe: 1243
0
Foto geteilt von am in Junior Companies

b2ap3_thumbnail_IMG_6679.JPG

b2ap3_thumbnail_IMG_6677.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_6672.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_6656.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_6647.JPGb2ap3_thumbnail_IMG_6651.JPG
Aufrufe: 1076
0

Veröffentlicht von am in Junior Companies
b2ap3_thumbnail_Mitarbeiter.jpg

 

Feltastic – verfilzt und zugenäht

Am 15. Oktober 2014 war es endlich soweit – wir starteten mit unserer Gründerveranstaltung erfolgreich in unser Geschäftsjahr!

Wir sind ein kleines Unternehmen mit 13 kreativen jungen Frauen. Durch viele Inspirationen, innovative Ideen und eine besondere Portion Kreativität zaubern wir stylische und moderne Produkte für Jedermann.

Neugierig geworden?

Du kannst bei uns folgende in Handarbeit produzierte Unikate von höchster Qualität erwerben:

Lederquasten,
Filzschlüsselanhänger,
Schminkrollen, Stifterollen und Notizbücher aus Filz, die auch im Set erhältlich sind.

Ein Special für die Weihnachtszeit:

kuschlige, warme Filzpantoffeln „Flauschis"
funkelnde, bunte Weihnachtskugeln mit Pailletten

Interesse? Dann besuche uns auf einer der folgenden Verkaufsveranstaltungen und auf Facebook:

22.10.2014, 19:00 bis 22:00 Uhr: Elternabend der I. Jahrgänge

28.11.2014, 13:00 bis 18:00 Uhr: Elternsprechtag in der Modeschule Hallein

05. bis 08.12.2014: Weihnachtsmarkt „Waldklang" im Waldbad Anif

https://www.facebook.com/pages/Feltastic-verfilzt-und-zugen%C3%A4ht/748299435207260

Du willst uns schreiben? feltastic@modeschule-hallein.at

Aufrufe: 1135
0

Veröffentlicht von am in Experimentelles Design

Der 4. Jahrgang hat sich zur Aufgabe genommen den FILZ mit moderner Mode zu kombinieren.

Erster Schritt:  Ein Moodboard für die ganze Gruppe erstellen.
b2ap3_thumbnail_1.jpg

 

 

Aufrufe: 1244
0

Veröffentlicht von am in Modenschau
Vorbereitung für die Modenschau Fotoshooting für das Modenschauplakat im Ziegelstadl.
Aufrufe: 1376
0
Foto geteilt von am in Modenschau

b2ap3_thumbnail_Modenshow_01.jpg

Die ersten Entwürfe zur Modenschau der 2 A Gruppe B vom ‘‘White Project‘‘.

Aufrufe: 1150
0

Veröffentlicht von am in Allgemein

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrpersonen, lieber Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Nach den Sommerferien ist wieder Leben an der Modeschule Hallein eingekehrt - schön, dass wir wieder gemeinsam unterwegs sind!

„Beginne mit dem Notwendigen,
dann tue das Mögliche -
und plötzlich wirst Du
das Unmögliche tun."
Franz von Assisi

Dieses Schuljahr ist wieder ein besonderes Jahr, da bereits die nächste Modenschau im April 2015 vor der Tür steht. Ganz besonders freut es mich daher, dass wir im Rahmen der neuen Website die Möglichkeit haben, in diesem Blog die Entstehung der Modenschaumodelle von Beginn an mitzuverfolgen und so hautnah zu erleben, was hinter den Kulissen passiert und wieviel Arbeit dahinter steckt, bevor wir die individuellen Kreationen am Laufsteg bewundern können.

Vielen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, die diesen Blog mit Leben füllen werden und uns so am Schulalltag teilhaben lassen.

Auch für Erwachsene bieten wir im Herbst erstmals ein attraktives Kursangebot an - es sind bereits etliche Anmeldungen eingetrudelt.
Anmeldungen sind noch bis 22. September möglich.

Ich wünsche allen ein spannendes und erfolgreiches Schuljahr 2014/15!

joeris michaela

Michaela Joeris
Schulleiterin der Modeschule Hallein

 

Aufrufe: 1219
0