Hier erhalten Sie aktuelle Infos rund um die Corona-Maßnahmen an unserer Schule. Die Präventiv- und Hygienemaßnahmen dienen der Vorbeugung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Liebe Studierende,
Liebe Eltern,

Unsere Schule wurde mit 16.03.2020 auf Home-Schooling bzw. Distance-Learning um, um der weiteren Verbreitung des Corona-Virus vorzubeugen. Der reguläre Unterricht startet ab Mai wieder in Etappen, bis dahin wird der Unterricht via E-Learning weiter fortgesetzt.

Etappenplan zur Rückkehr an die Schule:

  •   4. Mai:    Start des Ergänzungsunterrichts der Abschlussjahrgänge (5A/5B/5C/5D/3K)
  • 18. Mai:    Start des Unterrichts der verkürzten Jahrgänge (3B/3C) im Schichtbetrieb (Prinzip der "Verdünnung")
  • 25. Mai:    Start der Reife- und Diplomprüfung bzw. Diplomprüfung der Abschlussjahrgänge
  •  3. Juni:    Start des Unterrichts der übrigen Jahrgänge im Schichtbetrieb (Prinzip der "Verdünnung")

Wir halten Sie über alle aktuellen Maßnahmen und Entscheidungen via E-Mail auf dem Laufenden und stehen Ihnen natürlich für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Erreichbarkeit der Schule:
Wir haben einen Journaldienst an der Schule eingerichtet: Unser Büro ist täglich (von Montag bis Freitag) von 8:00 bis 16:00 Uhr besetzt. Sollten Sie persönlich an die Schule kommen müssen, ersuchen wir Sie um vorherige telefonische Anmeldung. Vielen Dank. Telefonisch sind wir für Sie unter +43 (0)6245 807 16 erreichbar. Gerne können Sie uns auch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren, wir werden Ihre Anfragen schnellstmöglich beantworten.

Gemäß dem  Erlass des Bildungsministeriums zählen die Leistungen der Schüler*innen und Studierenden, die ab 16.03.2020  in Form des digitalen Lernens (Home-Schooling/Distance-Learning) erbracht werden, zur Mitarbeit und fließen somit in die Leistungsbeurteilung ein. Da die Arbeitsaufgaben einen wesentlichen Teil der Leistungen im Sommersemester ausmachen, ist die entsprechende Bearbeitung und Abgabe essentiell, um beurteilt werden zu können.

Die Wochen des "distance learnings" stellen keine unterrichtsfreie Zeit dar, die Lehrpersonen werden auf digitalem Weg Lernunterlagen zur Verfügung stellen, sodass Lerninhalte gefestigt und vertieft werden können. Nach Ostern können auch neue Inhalte über Distance-Learning erarbeitet werden. Dazu ist es unbedingt notwendig, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie Studierende die Schul-E-Mail-Adresse von Montag bis Freitag täglich abrufen und auch Zugang zu Lernplattformen wie MS Teams haben. Alle Schüler*innen und Studierenden erhalten wöchentlich bis Montag um 12 Uhr (Ausnahme Ostern - bis Mittwoch um 12 Uhr) die Lernunterlagen für die jeweilige Woche in digitaler Form. Diese sind bis jeweils Freitag zu bearbeiten. Alle Lehrpersonen stehen für Rückfragen unter der jeweiligen Schul-E-Mail-Adresse zur Verfügung. Die Schüler*innen und Studierenden erhalten von den Lehrkräften auch Rückmeldungen zu ihren erbrachten Leistungen, selbstverständlich in digitaler Form. Wichtig ist, dass die Arbeitsaufgaben und Lernunterlagen alleine von zu Hause aus bearbeitet werden, um die Sozialkontakte wirklich auf ein Minimum zu reduzieren.

Im gesamten Sommersemester finden keine Schularbeiten mehr statt, der Unterricht nach Wiedereröffnung der Schulen (ab Mai) dient der Übung und Festigung und der Vorbereitung auf das kommende Schuljahr. Selbstverständlich können im Rahmen des Unterrichts an der Schule ab Mai 2020 auch Prüfungen stattfinden, um den erfolgreichen Abschluss des Schuljahres bzw. Semesters zu gewährleisten oder auch für all jene, die eine Verbesserung der Beurteilung anstreben.

Für den Unterricht ab Mai 2020 gelten spezielle Hygiene- und Sicherheitsregeln, die unbedingt einzuhalten sind:

Anreise zur Bildungseinrichtung
o Mund-Nasen-Schutz in öffentlichen Verkehrsmitteln und Einhaltung des Sicherheitsabstands

Eintreffen in der Bildungseinrichtung
o Ansammlungen vermeiden (auch vor dem Gebäude) – Sicherheitsabstand wahren
o Es ist nur der Haupteingang geöffnet, auch die Schüler*innen und Studierenden benutzen aus Sicherheitsgründen ausschließlich den Haupteingang.
o Die Hausschuhpflicht lt. Schulordnung ist von aufgehoben.
o Das Betreten des Schulgebäudes ist nur mit Mund-Nasen-Schutz erlaubt. Bitte eigenen Mund-Nasen-Schutz mitbringen.
   Die Schule stellt bei Bedarf auch Einweg-Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung.
o Die Schüler*innen haben fixe Klassenräume (Ausnahme: fachpraktischer Unterricht) und definierte Sitzplätze
o Schüler*innen und Studierende waschen sich nach Betreten des Schulgebäudes die Hände (Sanitäranlagen) und begeben sich dann direkt in die zugewiesene Klasse und
   nehmen auf den fix vergebenen Sitzplätzen Platz. Unnötige Wege im Schulgebäude sollen vermieden werden.
o Schulfremde Personen, auch Eltern, dürfen das Schulgebäude nur nach vorheriger Terminvereinbarung und nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten.
o Alle Personen, die sich im Schulgebäude bewegen, müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Hygienemaßnahmen im Schulalltag
o Abstand halten (mind. 1 Meter), keine Versammlungen im Schulgebäude
o Das Sekretariat und Büroräumlichkeiten dürfen nur einzeln und mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden.
o Pausen im Klassenraum oder im Freien verbringen
o mehrmals täglich Hände waschen, bei Bedarf desinfizieren (Hände-Desinfektion wird in jedem Klassenraum zur Verfügung gestellt)
o Augen, Nase oder Mund nicht berühren, um Virenübertragung zu vermeiden bzw. zu verringern.
o Auf Atemhygiene achten! (richtiges Verhalten beim Husten oder Niesen)
o Mund-Nasen-Schutz tragen – Ausnahme: Am Sitzplatz im Klassenraum kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden.
o regelmäßig lüften – mind. 5 min/Unterrichtsstunde
o Gemeinschaftlich genutzte Betriebsmittel (Werkzeuge, Maschinen – fachpraktischer Unterricht) müssen nach jeder Anwendung desinfiziert werden.
o Beim Arbeiten auf Schulcomputern sind die bereitgestellten Ein-Weg-Handschuhe zu verwenden.
o Im fachpraktischen Unterricht ist der Mund-Nasen-Schutz verpflichtend zu tragen – Einweg-Mund-Nasenschutz wird in ausreichender Stückzahl zum regelmäßigen
   Wechseln in den Funktionsräumen bereitgestellt. Eine Ergänzung zur Werkstättenordnung wird euch in FGSP ausgehändigt und mit euch besprochen.
o Wenn jemand Corona-Symptome aufweist, ist die Gesundheitsberatung (1450) zu kontaktieren.
o Wenn jemand zur Risikogruppe zählt, ist ein Attest des Hausarztes vorzulegen. Der Unterricht findet für diese Personen dann weiter über distance learning statt.

Reinigung/Hygiene an der Schule
o Fixe Reinigungspläne mit verstärkter Desinfektion und täglicher gründlicher Reinigung der benutzten Räumlichkeiten.
o Getränkeautomaten und Snackautomaten werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Das Schulbuffet ist im Mai nicht geöffnet – bitte selbst eine Jause mitbringen.

Tragen wir gemeinsam dazu bei, dass die flächendeckenden und einschneidenden Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus bestmöglich umgesetzt werden und bleiben Sie zu Hause. Vielen Dank für Ihr Mitwirken.

Unsere Abschlusskollektionsveranstaltung „Final Collections“, die ursprünglich am 17.04.2020 in der Brandboxx  geplant war, wurde auf Samstag, den 17. Oktober 2020 verschoben. Die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Sollten Sie beim Oktobertermin verhindert sein, können Sie die Karten an der Modeschule Hallein zurückgeben und erhalten natürlich Ihr Geld retour.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Alles Gute und bleiben Sie gesund!
das Schulleitungsteam der Modeschule Hallein

Aktuelle Informationen seitens des Ministeriums finden Sie unter:
https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona.html