Lehrer/innen kochen für ihre Schüler/innen und unterstützen das "Haus Franziskus"

Auch in diesem Schuljahr war es wieder so weit - die Fastensuppenaktion hat an der Modeschule Hallein Tradition: Die Lehrer/innen der Schule haben über 50 Liter Suppe für die Schülerinnen und Schüler gekocht. Der Erlös bzw. die freiwilligen Spenden gehen an das "Haus Franzikus" der Caritas.

Die Schülerinnen und Schüler stürmten am Freitag, den 17. März 2017 in der Mittagspause die zum Speisesaal umfunktionierte Turnhalle und freuten sich über das vielfältige Suppenangebot - die Auswahl reichte von der Fritattensuppe über die Kaspressknödelsuppe bis zur Bärlauchsuppe  - das die Lehrpersonen für sie zubereiteten. Insgesamt konnte man aus 15 verschiedenen Suppen wählen - die freiwilligen Spenden bzw. der Erlös aus der Fastensuppenaktion kommt dem "Haus Franziskus" der Caritas zugute, das Schlafplätze für bis zu 70 obdachlose Menschen in Salzburg zur Verfügung stellt und im Haus auch Frühstück und Abendessen für die Übernachtungsgäste anbietet. Felicia Pfurtscheller von der youngCaritas war selbst vor Ort, um die das "Haus Franziskus" vorzustellen.

So war es möglich eine köstliche Mittagsmahlzeit mit dem Engagement für die gute Sache zu verbinden. Eine schöne Tradition an der Modeschule Hallein, die ohne das große Engagement der Lehrpersonen nicht zu realisieren wäre.