Modeschüler engagieren sich im Rahmen der Missio-Weltaktion für Jugendliche in Afrika, Asien und Lateinamerika

Jedes Jahr engagieren sich Jugendliche aus ganz Österreich im Rahmen der Jugendaktion von Missio Österreich um gleichaltrige Jugendliche in den ärmsten Ländern zu unterstützen. Natürlich beteiligten sich daran auch heuer wieder die Schülerinnen der Modeschule Hallein an dieser Aktion der und boten unter dem Motto „Tu Gutes für dich & mich“ fair und nachhaltig produzierte Schokopralinen und vegane „Happy Blue Chips“ zum Kauf an.  „Wir haben uns im Religionsunterricht über die Missio-Aktion intensiv informiert und dabei das Maskottchen „Toni“ entdeckt. Sofort war die Idee geboren, dass wir Toni zu uns an die Schule einladen, damit er uns tatkräftig unterstützt.“, erläutern die engagierten Projektschüler der 2 A. Und so kam es, dass „Toni“ in den letzten Tagen die Schüler*innen beim Verkauf der Pralinen begleitete, über die Aktivitäten von der Missio-Aktion informierte und auch bei den verschiedensten Marketingmaßnahmen aktiv unterstützte. Neben viel Spaß stand vor allem der soziale Gedanke bei den Schülern im Vordergrund. „Mir persönlich ist es ein Anliegen Kindern in anderen ärmeren Ländern zu helfen. Es sollte selbstverständlich sein, wenn man die Chance dazu hat, diese auch zu unterstützen. Deshalb finde ich die Missio Aktion eine sehr tolle Idee, bei der ich mit gutem Wissen und viel Elan gerne mitarbeite.“, beschreibt Miriam ihre Motivation.  „Es ist schön zu erleben, wie engagiert unsere Schüler die fairen und nachhaltigen produzierten süßen Pralinen verkaufen, um somit Kinder und gleichaltrige Jugendliche in Afrika, Asien und Lateinamerika aktiv zu unterstützen. Mit der Teilnahme an dieser Aktion wird neben gelebter Nächstenliebe auch soziale Verantwortung von allen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft aktiv gelebt, die auch mit einem köstlichen Nascherlebnis belohnt wird.“, ergänzt Elke Austerhuber, Schulleiterin der Modeschule Hallein abschließend.

pdf button Pressebericht