Begibt man sich im Duden auf Spurensuch nach der Bedeutung des Wortes „Mode“ stößt man dabei auf folgende Definition: „in einer bestimmten Zeit als zeitgemäß geltende Art, sich zu kleiden, zu frisieren, sich auszustatten.“

 Der besondere Reiz unserer Fashionshow liegt darin, dass wir alle Dimensionen dieser Definition auskosten können. Wir experimentieren mit Raum und Zeit, wir schaffen Kleidung, Frisuren, Make-up, Choreografie und Ausstattung. Seit Monaten wird an der Modeschule ausprobiert, geschminkt und frisiert. Alle haben auf den großen Moment hingelebt und sich mit Kreativität und Fleiß eingebracht.

Wenn 186 Models von 194 Hairstylist/innen und Make-Up-Artist/innen gestylt werden, dann steckt dahinter ein Kommunikationsprozess der besonderen Art. Denn was im Rahmen der Fashion Show auf dem Laufsteg präsentiert wird, ist das Ergebnis einer einzigartigen Zusammenarbeit zwischen den Schülerinnen und Schülern unserer beiden Zweige, die gemeinsam mit dem Lehrpersonal und großartigen Kooperationspartnern aus der Wirtschaft ihr Bestes gegeben haben.

Praxisorientierter kann Unterricht nicht gestaltet werden. Ohne die Unterstützung durch Partnerbetriebe wäre die Fashionshow in dieser Form nicht denkbar. Vielen, vielen Dank!