Am 11. September 2018 fand der Erlebnistag für die
I. Jahrgänge der Hairstyling-Schulform statt.

Mit einem Erlebnistag starteten die diesjährigen 1. Jahrgänge der Höheren Lehranstalt für Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei ihre fünfjährige Ausbildung. Die knapp 70 neuen Hairstylingschülerinnen und -schüler durchliefen fünf verschiedene Workshops rund um die Themen Hairstyling, Trendforschung und Makeup. Ziel war es, den neuen Schülerinnen und  Schülern einen Einblick in ihre gewählte Berufsausbildung zu gewähren und sie darin zu bestätigen, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben – sozusagen – das Feuer zu entfachen.

Mit von der Partie waren auch zahlreiche Unternehmen aus der Branche, allen voran L’Oréal, Goldwell, label.m, Hairhaus, Schwarzkopf und NYX Make-up, die diese zukunftsorientierte Schulform, die Top-Stylisten und Führungskräfte hervorbringen soll, von Beginn an tatkräftig unterstützen. Beginnend von Trendforschung, Flecht- und Hochstecktechniken, Makeup bis hin zum Haare schneiden bekamen die Jungstylisten viel Inspiration. Ein besonderes Highlight war der Besuch von Bertram Kainzner: „Es ist mir eine Ehre jemand sein zu dürfen, der andere Menschen begeistert. Meine Worte an die angehenden Stylisten - Be proud of being a hairdresser - !“.

Was macht diese Ausbildung so einzigartig? Als katholische Privatschule legt die Modeschule Hallein großen Wert auf eine ganzheitliche Bildung, die neben dem Erwerb fachlicher Kompetenzen auch die Persönlichkeitsbildung sowie die soziale Kompetenz betont. Gerade im Dienstleistungssektor ist diese Kombination ein absoluter Erfolgsfaktor. Um eine qualitativ hochwertige Fachausbildung zu gewährleisten, wurden Lehrpersonen aus der Praxis gewonnen, die neben ihrer Tätigkeit in der Schule auch ihre eigenen Salons führen oder auf selbständiger Basis als Fachtrainerinnen tätig sind. „Die Verknüpfung von Theorie und Praxis sowie die Kombination des Friseurhandwerks mit einer Zusatzausbildung in den Bereichen Visagistik und Maskenbildnerei stellen einen zusätzlichen Mehrwert dar. Darüber hinaus wird ausschließlich mit Premiummarken gearbeitet, um dem hohen Qualitätsanspruch Rechnung zu tragen“, betont Fachvorständin Alexandra Scheiber. An der „Höheren Lehranstalt für Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei“ erwerben die Schülerinnen und Schüler unter anderem professionelle Kompetenzen, um so als innovative und gefragte Haar- und Make-up-Artists in der kreativen Welt der Mode und des Imagemakings erfolgreich tätig zu sein. Hair-Styling ist heute ein tragender Teil des gesamten „Looks“, mit Haar- und Make-up-Design werden sowohl das individuelle Image einer Person als auch aktuelle Modetrends kreiert und kommuniziert.

pdf button Im Salon
pdf button
Bezirksblätter Tennengau