Kolleg-Studierende entwickelten im Rahmen ihrer Diplomarbeit eine nachhaltige Herren-Kollektion für ein dänisches Modelabel.

Die Kolleg-Studierenden Georg Aldrian, Gerald Brandstätter und Michaela Obauer konzipierten im Rahmen ihrer Diplomarbeit nachhaltige Herrenmode unter Berücksichtigung kommerzieller Anforderungen für das dänische Modelabel "Anerkjendt".

Das Image von nachhaltiger Mode hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Themen wie faire Produktion, ressourcenschonende Materialgewinnung und funktionales Design beschäftigen nahezu jedes Modeunternehmen.

Doch ist es aktuell möglich, Mode zu moderaten Preisen wirklich nachhaltig zu produzieren? Spielt Europa als Produktionsstandort für die Bekleidungsindustrie in Zukunft eine wichtige Rolle?
Diese und andere Fragen rund um die Herstellung von nachhaltiger Kleidung bilden den zentralen Punkt der aktuellen Diplomarbeit der Studenten Georg Aldrian, Gerald Brandstätter und Michaela Obauer des Modekollegs Hallein.

Unter Verwendung von ausschließlich nachhaltigen Materialien wie Hanf und recycelter Baumwolle entstand in Zusammenarbeit mit dem dänischen Modelabel "Anerkjendt" und mit der Unterstützung von Experten eine Kollektion für modische, junge Männer. Die faire und nachhaltige Produktion spielt dabei neben aktuellen Trends und Tragekomfort eine zentrale Rolle. Neben der Produktion beschäftigten sich die Studenten ausführlich mit Zertifizierungen und der Kommunikation am Point of Sale. Der informierte Kunde kauft zielgerichteter und bewusster, diese Faktoren müssen daher auch in der Vermarktung von nachhaltiger Mode berücksichtigt werden.

Anerkjendt 1Anerkjendt 2

Die Kollektion wird auch in der "Young Designer Area" auf der Fashion Premiere von 2. bis 4. Februar 2020 in der Brandboxx Salzburg zu sehen sein.

Im Kolleg "Modedesign" mit dem Schwerpunkt im Bereich der „sustainable design strategies“ soll den Studenten Know how in Sachen Nachhaltigkeit vermittelt werden. Im Rahmen der Diplomarbeiten können die Studentinnen und Studenten ihren erlernten Fähigkeiten in Kooperation mit Unternehmen aus der Modebranche unter praxisnahen Bedingungen testen und für die Unternehmen gezielt nachhaltige Konzepte entwickeln.