Rechtzeitig zum Schulende wurden auch noch die Prototypen der jeweiligen Diplomarbeiten an die Auftraggeber persönlich übergeben. So kam es zu einem unvergesslichen Besuch für alle beteiligten SchülerInnen und LehrerInnen am Gut Aiderbichl.


Kurz vor Schulschluss übergaben die SchülerInnen Verena Aldrian, Katharina Reich, Emili Schweighofer und Kevin Pawlusek stolz die fertigen Prototypen an ihren Auftraggeber. Das ganze Jahr wurde bereits fleißig an der Arbeitsbekleidung der Gut Aiderbichl-Mitarbeiter gearbeitet und parallel dazu wurde auch noch die erste schriftliche vorwissenschaftliche Arbeit zu den begleitenden Themenbereichen der Betriebswirtschaftslehre, der Schnittkonstruktion und der Fertigungsverfahren verfasst. 

Als Arbeitsbekleidung wurde ein wunderschönes Dirndl in den zur Corporate Identity passenden Farben des Gut Aiderbichls mit zwei verschiedenen Schürzen (einer festlichen und einer alltagstauglichen) sowie ein Hemd und Gilet für die Herren vom Entwurf bis zur Fertigstellung umgesetzt.

Der Outcome war beeindruckend und nicht nur unsere SchülerInnen und Lehrpersonen waren begeistert, sondern und vor allem auch der Auftraggeber - 'Das Gut Aiderbichl' selbst, welches in Vertretung von Frau Kaindl am Gutshof die Prototypen persönlich überreicht bekam.

Im Zuge der Diplomarbeiten finden unsere SchülerInnen im Abschlussjahr Lösungen für reale Problemstellungen der Auftraggeber und umso schöner ist es immer wieder zu sehen, wenn die Wünsche des Partners und die der SchülerInnen so gut harmonieren und das Ergebnis am Ende eine Win-Win-Situation für beide Seiten darstellt.

Die SchülerInnen und Betreuungslehrerinnen Frau Schinwald, Frau Kemmetinger und Schwester Christiane dürfen sich nochmals recht herzlich bei Frau Kaindl im Namen der Modeschule Hallein bedanken für die Gastfreundlichkeit und die lehrreiche Führung um den Gutshof in Henndorf, wo uns Füchse, Kühe, Katzen, Frettchen und viele weitere Lebewesen viel Neues lehrten und einen unvergesslichen Samstag bescherten.