Im Rahmen der Sozialprojekte der 1. Jahrgänge fertigten unsere Modeklassen Tischsets und Taschen für das Mutter-Kind-Haus der Kolpingfamilie und unterstützen damit viele Familien in Not.

Zuerst wurde gemeinsam mit den Hairstyling-Schüler/innen die Shades Tours in Wien besucht. Das Programm regte zum Nachdenken an, stärkte das Verständnis für Randgruppen und den Abbau von Vorurteilen und Berührungsängsten. Zusätzlich dient es der Reintegration von Obdachlosen in Österreich.

Die Schüler/innen des Modezweiges nahmen diese sozialen Projekttage zum Anlass und fertigten und bedruckten Tischsets und Taschen als Give-away für Frauen, die aus dem Mutter-Kind-Haus der Kolpingfamilie in eine eigene Wohnung ziehen. Am Dienstag besuchten die Jugendlichen dann das Kloster der Franziskaner, wo sie noch über die franziskanische Lebensweise informiert wurden.

Anschließend hörten sie im `Schmankerl´, einem Restaurant, das arbeitslosen Menschen die Chance zum Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt bietet, einen Vortrag eines Betroffenen zum Thema `Obdachlosigkeit´und erfuhren viel über das Prinzip der Zeitung `Apropos´.