Zwei Schüler der Modeschule Hallein präsentieren ihre Innovation erstmals auf der Stoffmusterschau in der Brandboxx.

Andreas Stockinger und Albert Briewasser entwickelten im Rahmen ihrer Diplomarbeit an der Modeschule Hallein in Kooperation mit der Firma „Wallpach" ein innovatives Konzept rund um den Knopf. Auf der Stoffmusterschau von 4. bis 5. März 2015 in der Brandboxx Salzburg präsentierten Wallpach und die zwei Jungdesigner erstmals ihre Erfindung zum Thema „Message in a button".

Ziel der Diplomarbeit war es einerseits ein neues Knopfdesign zu entwickeln, das sowohl das bestehende Klientel als auch eine jüngere Zielgruppe anspricht sowie eine neue Form der Knopfpräsentation für den Messestand zu entwickeln. Das Gollinger Unternehmen Wallpach stellt seit über 80 Jahren hochwertige Metallknöpfe her und beliefert führende Textilunternehmen in der Trachten- und Modebranche.

Andreas Stockinger und Albert Briewasser entwickelten zwei Varianten eines „Pärchenknopfes" – jeder Pärchenknopf setzt sich aus je zwei Knöpfen zusammen, die gemeinsam ein Gesamtbild ergeben. Andreas Stockinger beschreibt seine Entwicklung so: „Der Knopf und die Brosche bestehen aus je zwei Handhälften – die erst durch das Zusammenfügen ein Herz ergeben. Das Herz symbolisiert nicht nur Liebe, sondern auch Kraft, Ausdauer, Durchhaltevermögen und Lebensfreude." Albert Briewasser entwickelte seine Pärchenknopf-Variante im Stil der 50er-Jahre – ein Knopf zeigt das Portrait von Marilyn Monroe, einer jenes von Elvis Presley. Das Lebensgefühl der Fifties soll durch diese Knöpfe zum Ausdruck kommen und einen bewussten Kontrast zur traditionellen Tracht erzeugen.

Um das Metallknopf-Sortiment am Messestand bestmöglich präsentieren zu können, designten und fertigten die beiden Jungdesigner zwei modische, sommerliche Dirndl, in deren vordere Mitte eine Magnetleiste eingearbeitet wurde, um direkt am Modell unterschiedliche Knopfvarianten zeigen zu können. „Für die Kunden ist es wichtig, nicht nur die Knöpfe selbst zu sehen sondern vor allem auch deren Wirkung bzw. Optik am Kleidungsstück selbst", erklärt Albert Briewasser. Dies ist durch diese neuartige Form der Knopfpräsentation absolut gewährleistet.

Die zahlreichen Messebesucher sowie der Geschäftsführer des Unternehmens Wallpach, Ingo Adlgasser, zeigten sich begeistert: „Tradition und Moderne widersprechen sich nicht, sondern eröffnen neue Perspektiven, wie die beiden Jungdesigner hier bewiesen haben".

Auch der Geschäftsführer der Brandboxx Salzburg, Markus Oberhamberger, betont die Wichtigkeit einer ansprechenden Produktpräsentation und freut sich über die Zusammenarbeit mit der Modeschule Hallein: „Neue Innovationen und engagierte Jungdesigner sind im bedeutendsten Modegroßhandelscenter Österreichs, der Brandboxx Salzburg, immer herzlich willkommen".

Die beiden Modeschüler leisten mit ihrer Innovation für Wallpach einen wichtigen Beitrag in den Bereichen „Visual Merchanding" und „Produktdesign" und begeisterten die Messebesucher mit ihrer „Message in a button".

  • Message_in_a_button_2
  • Message_in_a_button_3
  • Message_in_a_button_4