Fashion Show und Ausstellung der Modeschule Hallein locken viele Besucher*innen in den Terminal 2. Visual Merchandising Installationen ab sofort bei Kleider Bauer und Hämmerle.

Nach zweijähriger Pause wurden am 3. Juni 2022 die Abschlusskollektionen der Maturantinnen und Maturanten sowie der Studierenden des Kollegs für Modedesign und nachhaltige Designstrategien im Terminal 2 präsentiert. Im Rahmen dieser Veranstaltung gab es außerdem die Visual Merchandising Ausstellung des Modemarketing-Zweiges und die Ausstellung der Abschlusskollektionen aus dem Hairstylingbereich mit insgesamt 45 Konzepten zu sehen. Erstmals war es möglich, die Abschlussarbeiten aller Ausbildungsformen des Kompetenzzentrums für Mode, Kreativität, Design und Styling einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Nachfrage war groß, beide Modenschauen mit je 360 Besuchern und Besucherinnen waren ausverkauft, die Ausstellungen waren gut besucht.Das gesamte Styling der Modelle, von der Frisur bis zum Make-up, wurde von Jungstylistinnen und -stylisten aus der Schule übernommen. Diese Symbiose aus Mode, Hairstyling und Visagistik ist einzigartig in der österreichischen Schullandschaft.Die Jungdesigner*innen arbeiteten monatelang auf den Moment am Catwalk hin. In der Themenwahl waren sie vollkommen frei und so erzählten die Modelle der Abschlusskollektionen ganz individuelle Geschichten. Von den „Formen der Kindheit“ voller Freude und Naivität über Inspiration durch weibliche Samurai-Kriegerinnen bis hin zum luftig leichten „Floral Patchwork“-Outfit war für jeden Geschmack etwas dabei. 

Abschlusskollektionen HVM
Die Abschlusskollektionen der Hairstylistinnen und Stylisten kamen auf der riesigen Ausstellungsfläche im Terminal so richtig zur Geltung. Die Zuschauer*innen konnten zwischen hunderten von Bildtafeln, die faszinierende Geschichten erzählten, wandeln und sich in der unendlichen Vielfalt aus Farben und Formen verlieren. Die Kollektionen ermöglichten inspirierende Begegnungen mit den spannenden Ideen unserer Schüler*innen. Sie spiegeln ihre Persönlichkeit, ihr Können, ihren Stil und die unendlichen Möglichkeiten, die sich aus den verschiedenen Hairstyling- und Make-up-Techniken ergeben. Sie erschaffen in ihrer beeindruckenden Bildersprache faszinierende Narrative. Was in den Bildern zum Ausdruck kommt, entführt in Traumwelten und konfrontiert mit Realität, sie verraten etwas über ihre Urheber*innen und über unsere Gesellschaft.

Slow Fashion stark im Trend
Bei der Fashion Show am 3. Juni im Terminal 2 des Flughafens Salzburg stellten die Absolventen und Absolventinnen des Modekollegs der Modeschule Hallein unter Beweis, dass nachhaltige Mode Pfiff haben kann. Die präsentierten Abschlusskollektionen zeugen von gut durchdachten Konzepten mit ganz unterschiedlichen Zugängen. Von Kleidungsstücken aus upgecycelten Schlafsäcken über Zero-Waste- oder Capsule-Wardrobe-Modelle bis hin zu naturgefärbten Unikaten, die statt auf giftige Chemikalien auf Indigo und Krappwurzel setzen, waren viele Überraschungen dabei. Theresa Bayers Kollektion „Plansch“ ist ein klares Bekenntnis zu Farbe, die leichtfüßig und ohne schlechtes Gewissen auf dem Laufsteg wandelt. „Ich habe die Farbnuancen in kleinen Wannen in meiner Küche erschaffen. Das ist ein ganz besonderer Prozess, der mich an meine Kindheit erinnert. Ein sinnlicher Zugang zu Mode, ein Experimentieren mit Farben und Formen.“

Nähere Informationen zur AUSBILDUNG an der Modeschule Hallein finden Sie HIER.

Fotocredit: Adi Aschauer

pdf button Pressebericht im Salon
pdf button
Pressebericht im Salon  
pdf button Pressebericht Bezirksblätter Flachgau
pdf button"Pressebericht Bezirksblätter Tennengau" 
pdf button"Pressebericht Tennengauer Nachrichten" 
pdf button "Pressebericht Bezirksblätter Tennengau"
pdf button "Pressebericht Tennengauer Nachrichten"