Taschen nähen, Wunden schminken, sich an Technikköpfen versuchen, Backstage-Feeling in der Maske erproben, Visual-Merchandising-Modelle bauen, Mode entwerfen, experimentell fotografieren. 


Am Tag der offenen Tür verwandelt sich die Modeschule in einen bunten Bazar, auf dem Farben, Vielfalt, Kreativität und Leidenschaft in einen bunten Reigen treten, um alle mitzureißen, die über die Schwelle treten. Da fällt es schwer zu entscheiden, ob man sich eher für Modemarketing oder Modedesign interessiert. Ob man die Vertiefung Fashion Stylist oder Make-up Artist wählen möchte.